Uro-News

http://link.springer.com/journal/92

List of Papers (Total 1,693)

Erhöhtes Urolithiasisrisiko bei Dyslipidämie

Patienten mit einer Hypertriglizeridämie oder einem HDL-Cholesterin unter der Norm haben auch ein erhöhtes Risiko für eine Urolithiasis.

Vorwurf Behandlungsfehler — so reagieren Sie am besten

Ärzte, denen ein Behandlungsfehler vorgeworfen wird, sollten kühlen Kopf bewahren und einige Grundregeln einhalten: Das richtige Verhalten im Ernstfall kann vor langwierigen juristischen Auseinandersetzungen schützen.

Mirabegron kann Beschwerden von Stentpatienten lindern

Patienten, denen nach retrograder Entfernung von Harnkonkrementen ein Stent in den Ureter eingelegt wird, klagen häufig über Schmerzen und andere Symptome. Laut einer Studie kann ihnen mit der Gabe von Mirabegron geholfen werden.

Harnsteinextraktion: Pluspunkte für kurzfristige Harnleiterschienung

Bestimmte mit einem Doppel-J-Katheter vorbehandelte Patienten profitieren nach einer Harnsteinentfernung eher von einer kurzfristigen externen als von einer langfristigen Harnleiterschienung, etwa aufgrund einer besseren Lebensqualität.

NSAR helfen gegen Kolikschmerzen so gut wie Opioide

Patienten, die von einer klassischen akuten Nierenkolik befallen werden, wollen erst einmal nur eines: dass der Schmerz nachlässt. Mit welchen Mitteln lässt sich ihnen am besten helfen?

Beobachtungsstudie: Erst Potenzprobleme, dann schwächelt das Herz

Eine Untersuchung bestätigt: Wenn Männer über Potenzprobleme klagen, erleiden sie in den folgenden Jahren rund doppelt so häufig einen Herzinfarkt oder Schlaganfall wie Altersgenossen ohne verminderte Erektionsfähigkeit.

Nierenbiopsie: 18-G-Kanüle genügt

Mit einer 18-Gauge-Nadel wird bei einer Nierenbiospie zwar weniger Gewebe entnommen, allerdings gibt es auch deutlich weniger Komplikationen als mit einer 16-G-Kanüle.

AUO unterstützt aktuell sechs Studien zum Nierenzellkarzinom

Die AUO unterstützt seit ihrer Gründung in den 1990er-Jahren qualitativ hochwertige Studien in der Uroonkologie. Hierbei ist eine Aufgabe, die zügige Patientenrekrutierung zu fördern. Dafür werden regelmäßig Studienkurzartikel veröffentlicht. Im Folgenden finden Sie die derzeit zur Rekrutierung offenen Studien zum Nierenzellkarzinom.

E-Services von Ärzten erwartet

Das Thema Fernbehandlung spaltet die Ärzteschaft. Die Mehrheit der Patienten hingegen scheint sich Onlinekontakt zu Ärzten zu wünschen. Das geht aus einer Patientenbefragung der apoBank hervor.

Faustformel für Hiobsbotschaften

Davor hat fast jeder Arzt Angst: wartenden Angehörigen eine Todesnachricht zu überbringen. Falsche Worte können fatale Folgen haben. Eine Faustformel kann Ärzten helfen, schwere Gespräche richtig zu führen.

Androgenentzug beim Prostatakarzinom: Warten ist möglich

In einer Phase-III-Studie führte der frühe Beginn eines Androgenentzugs gegenüber einem verzögerten Beginn bei Patienten mit einem frisch diagnostizierten symptomlosen Prostatakarzinom oder einem PSA-Rückfall nicht zu einer Beeinträchtigung der Lebensqualität insgesamt.

Erektile Dysfunktion: Wirkung der Stoßwellentherapie lässt mit der Zeit nach

Eine Behandlung mit Stoßwellen niedriger Intensität kann Männern mit erektiler Dysfunktion wieder zu stärkeren Erektionen verhelfen. Doch wie lange hält der Effekt an?

Profilbildende Entscheidungen autonomer Medizinischer Fakultäten

Ohne jeden Zweifel wird mit der Berufung eines Universitätsprofessors für Urologie eine wesentliche Entscheidung über die Zukunft des Fachs an einer Medizinischen Fakultät getroffen. Die individuelle Gewichtung von klinischer Expertise, Forschung und Lehre bei der Auswahl des neuen Universitätsprofessors hat entscheidenden Einfluss auf das Renommee der jeweiligen Medizinischen...

Hodentorsion: Schmerzdauer mit Atrophierisiko assoziiert

Bei Patienten mit Hodentorsion sind Schmerzen länger als zwölf Stunden und eine sonografisch ermittelte Heterogenität des Parenchyms mit einer Atrophie assoziiert.