MMW - Fortschritte der Medizin

http://link.springer.com/journal/15006

List of Papers (Total 7,381)

Doppelleben als Doktor und Dichter

Eine ganze Reihe von Ärzten gelangte weniger durch ärztliche Kunst, sondern auf anderen Gebieten zu Ruhm und Ehre. So hat der Dermatologe Gottfried Benn (1886–1956) der Dichtkunst seinen Stempel aufgedrückt. Am 7. Juli jährte sich der Todestag des Arztes und Jahrhundertlyrikers zum 50. Mal.

Insektenstich-Reaktion

Bei einer wachsenden Zahl von Personen bleibt es nach einem Bienen- oder Wespenstich nicht bei leichter Rötung, Schwellung und Schmerzen. Derzeit leiden in Deutschland ca. 1,5 Millionen Menschen an einer Insektengiftallergie. Für derart sensibilisierte Personen kann sich ein Bienen- oder Wespenstich innerhalb von Minuten zu einer lebensbedrohlichen Situation in Form eines ...

Ein Sprühstoß pro Tag bessert Lungenfunktion und Symptome

In der Basistherapie des chronischen Asthma bronchiale haben inhalative Kortikosteroide ihren festen Platz. Bei Patienten mit leichtem bis mittelschwerem Asthma, die an einer Praxisstudie teilnahmen, erwies sich das seit 2005 verfügbare Ciclesonid bei einmal täglicher Anwendung als gut wirksam und gut verträglich.

Ist Ihr Patient MRSA-frei?

Die Verbreitung von multiresistenten Staphylokokken (MRSA) nimmt dramatisch zu. Dabei betrifft das Problem durchaus nicht nur die Kliniken. Auch der Hausarzt wird zunehmend mit MRSA konfrontiert, insbesondere in Altersheimen. überdies wird von immer mehr Kliniken präoperativ ein Screening auf Staphylokokken-Keimträger und eine Sanierung von MRSA-Trägern gefordert.

Was ist nach dem Herzinfarkt noch möglich?

Herzinfarkt überlebt - wie geht es nun weiter? Was darf ich noch und was nicht mehr? Solche Fragen beschäftigen Ihre Postinfarktpatienten, wenn es um Sport, Reisen, Sex und Freizeitgestaltung geht. Dabei ist auch der Hausarzt als „Lebensberater” gefragt.

Bäuchlings in die Katastrophe

Das Risiko für den plötzlichen Säuglingstod lässt sich durch einfache Maßnahmen stark vermindern. Die wichtigste: den Säugling zum Schlafen auf den Rücken legen. Die ersten Präventionsmaßnahmen können bereits während der Schwangerschaft getroffen werden.

Wann müssen die Tonsillen raus?

Mandelentzündungen sind in Deutschland der häufigste Grund für Krankenhausbehandlungen bei Kindern. Die Tonsillektomie ist aber kein ganz harm loser Eingriff. Bei wem sie indiziert ist und bei wem konservativ behandelt werden kann, sagt Prof. Stefan R. Dazert von der Bochumer HNO-Universitätsklinik.