Schmerzmedizin

http://link.springer.com/journal/940

List of Papers (Total 356)

Migräneprophylaxe bei Kindern nicht besser als Placebo

In der Prophylaxe von Migräneepisoden bei Kindern sind Amitriptylin und Topiramat nicht wirksamer als Placebo. In den USA wurde eine randomisierte Studie vorzeitig gestoppt, weil sich keinerlei Zusatznutzen abzeichnete. Die Therapie war von teilweise erheblichen Nebenwirkungen begleitet.

Beim tiefen Beckenschmerz die Faszien nicht vergessen

Faszien spielen eine nicht unbedeutende Rolle im Zusammenhang mit tiefen Rückenschmerzen. Veränderungen in diesem Bereich können Ursache eines myofaszialen Schmerzsyndroms (MPS) sein. Im klinischen Alltag besteht die Schwierigkeit darin, das MPS in der Abwägung möglicher Diagnosen zu berücksichtigen und zu erkennen.

Wenn das Leben mit dem Sterben beginnt

Wenn werdende Eltern während der Schwangerschaft von einer schweren, lebenslimitierenden Erkrankung ihres Kindes erfahren, ist das ein Schlag, der Ängste aufwirft und vor schwere Entscheidungen stellt. Liegt hier auch ein Versorgungsauftrag für die Palliativmedizin?

Berufserfahrung Pflegender beeinflusst deren Schmerzbewertung beim Patienten

Schmerzbeurteilung ist immer auch die Konsequenz eines Schmerz-Kommunikations-Prozesses zwischen Patient und Behandler. Die Bewertung des Schmerzes hängt offenbar von der Expertise des Behandlers ab.