Heilberufe

http://link.springer.com/journal/58

List of Papers (Total 1,243)

Der Demografie- und GesundheitsCoach Pflege

ZusammenfassungDer demografische Wandel ist kein Zukunftsszenario mehr, er ist längst Wirklichkeit. Seine Auswirkungen – alternde Belegschaften, Nachwuchsmangel und die wachsende Zahl älterer, kranker oder pflegebedürftiger Menschen – sind Realität in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern. Die Unternehmen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft sind deshalb gefordert, Strategien...

Patientendatenmanagementsysteme (PDMS)

Auf Intensivstationen sind heute eine Vielzahl an Hightech-Medizingeräten im Einsatz, die detaillierte Daten zum Patienten liefern. Auch die Teams auf einer ITS erheben deutlich mehr Informationen als auf peripheren Stationen. Doch wie wird man der Datenmengen Herr? Unterstützung leisten hier immer häufiger so genannte Patientendatenmanagementsysteme (PDMS).

Personal im Einsatz

ZusammenfassungDienstpläne sollen verlässlich sein und den unterschiedlichen Bedürfnissen der Mitarbeiter gerecht werden — keine leichte Aufgabe. In den meisten Einrichtungen haben sich daher Softwarelösungen durchgesetzt, die die Dienstplanung erleichtern.

Entlastung im Alltag

Ob PKMS (Pflegekomplexmaßnahmen-Score) oder Komplexbehandlung (8-987) – die pflegerische Dokumentation wird immer stärker erlösrelevant. Pflegeinformationssysteme machen die Pflegeleistungen transparent und erleichtern gleichzeitig die Patientenversorgung.

Management versus Mangel

Personalmanagement ist mehr als Disposition vorhandenen Personals - Planen, gewinnen, motivieren, binden – das und vieles mehr gehört zum Personalmanagement. Wie aber Personalmanagement betreiben, wenn der Fachkräftemangel weiter fortschreitet, Fachpersonal nicht mehr ausreichend oder gar nicht zur Verfügung steht?

Krank durchs Krankenhaus?

Hygienemangel und Behandlungsfehler - Krankenhauser sind eigentlich Orte der Heilung. Und doch ist manchmal genau das Gegenteil der Fall: Man kommt kranker heraus, als man hinein gegangen ist. Das Landgericht Munchen I hatte sich mit zwei derartigen Streit fallen zu befassen und verkundete am 27.8.2008 zwei ganz unterschiedliche Urteile.

Fit für die Führung

ZusammenfasungSpagat zwischen Team und Klinik — Pflegeleitungen stehen unter starkem Druck – von oben und von unten. Wie sie diese Situation meistern, hat eine Studie untersucht. Ein überraschendes Ergebnis: Mehr als jede zehnte Führungskraft feiert auch mal krank, um sich zu erholen.

Yoga öffnet obere Atemwege

YOGA bei Gesundheitsproblemen — Die bewusste Atmung ist ein ständiger Begleiter aller Yogahaltungen. Die Atmung erleichtert das Hineingehen in eine Haltung. Komplementär dazu schafft diese Haltung eine Erweiterung des Atemraums. Das wird am Beispiel der Fischposition deutlich.

Vorbeugen ist besser als heilen

ZusammenfasungYOGA bei Gesundheitsproblemen — 24% der Arbeitsunfähigkeitstage gehen auf Rückenschmerzen zurück: 40% der Erwachsenen zwischen 25 und 74 Jahren geben in einer aktuellen Befragung an, unter Rückenschmerzen zu leiden. Diesem Leiden kann durch den Aufbau der Rückenmuskulatur vorgebeugt werden. Die anfängliche Anstrengung lohnt sich.

Yoga unterstützt die Heilung

ZusammenfasungStudie mit Frauen nach Brustkrebsoperationen — Kann ein Yoga-Kurs helfen, mit der Diagnose Brustkrebs und der Therapie umgehen zu lernen? Welche Wirkungen hat er? Wie sollte er aufgebaut sein? Diese Fragen werden gegenwärtig im Rahmen einer Studie untersucht, die gemeinsam vom Brustzentrum des Klinikums Berlin Westend und der Alice Salomon-Hochschule durchgeführt wird.

So gelingt der Schulterblick

ZusammenfassungYOGA bei Gesundheitsproblemen — Beim „Schulterblick“ im Auto ist die eingeschränkte Beweglichkeit im Bereich der Brust- und Halswirbelsäule deutlich spürbar. Diese Einschränkung lässt sich durch Rotationsübungen gut beseitigen. Die Drehbewegungen vermitteln auch ein Gespür für die unterschiedliche Beweglichkeit der beiden Körperhälften.