gynäkologie + geburtshilfe

http://link.springer.com/journal/15013

List of Papers (Total 404)

HPV-Prävalenz durch Impfprogramm erheblich reduziert

Das HPV-Impfprogramm im Vereinigten Königreich belegt die hohe Wirksamkeit der bivalenten HPV-16/18-Vakzine. Dies lässt sich am Rückgang der Prävalenz von HPV-16/18 sowie HPV-31/33/45 bei Mädchen und jungen Frauen messen. Hierdurch wird es in den nächsten Jahren zu einem deutlichen Rückgang HPV-assoziierter Neoplasien kommen.

Hinterlassen SSRI Spuren im Gehirn von Babys?

Ob bei Kindern, die im Mutterleib Antidepressiva ausgesetzt waren, Entwicklungsstörungen auftreten, ist bislang unklar. Ein gewisser Einfluss auf die Hirnentwicklung wäre jedoch plausibel, da Serotonin und Serotonintransporter an vielen Entwicklungsschritten im Gehirn beteiligt sind. Forscher aus den USA haben den Einfluss von SSRI auf die Entwicklung von Neugeborenen genauer...

Liebe, Tod, Wahnsinn

Wer einmal durch den Prado gelaufen ist, wird sich an dieses Bild erinnern. Und das nicht nur wegen seines riesigen Formats. Francisco Pradilla erweckt mit den Mitteln der Malerei eine jener Geschichten zum Leben, die in Spanien mehr noch als in jedem anderen Land geschätzt werden. Es geht um Liebe und Leidenschaft, Macht und Intrigen, unglückliche Frauen und skrupellose Männer...

Vorsicht beim Quartalsprofil!

Für fast alle Leistungen sind im Anhang des EBM Prüfzeiten angegeben. Mit ihnen lassen sich Tages- und Quartalsprofile der Arbeitszeit von Vertragsärzten erstellen. Vor allem bei den Quartalsprofilen droht großen Praxen mit vielen chronisch kranken Patienten Ärger. Doch der lässt sich vermeiden.

Kurze Zervix: Zervixpessare sollen Frühgeburten verhindern

Immer wieder ist in Studien untersucht worden, ob sich das Frühgeburtsrisiko von Schwangeren mit kurzer Zervix mithilfe von Zervixpessaren verringern lässt. Die Resultate fielen unterschiedlich aus. Nun liegt eine neue Studie vor — mit positivem Ausgang.

MammaPrint-Tests: für welche Patientinnen sinnvoll — und für welche nicht?

Ein Expertengremium der American Society of Clinical Oncology (ASCO) hat die Praxisleitlinie für den Umgang mit Biomarkern bei der Entscheidung für die adjuvante systemische Therapie von frühen Mammakarzinomen aktualisiert und präzisiert.

Unzureichende Sicherungsaufklärung

Eine Patientin verklagte ihren Gynäkologen wegen fehlerhafter therapeutischer Aufklärung.