Im Focus Onkologie

http://link.springer.com/journal/15015

List of Papers (Total 1,661)

Glioblastom: Tumortherapiefelder beeinträchtigen nicht die Lebensqualität

Die aufwendige Prozedur einer Anwendung von Tumortherapiefeldern gegen Glioblastome hat offenbar keinen negativen Einfluss auf die Lebensqualität der Patienten. Das zeigt eine Sekundärauswertung der EF-14-Studie.

Länger leben mit Hirnmetastasen eines Melanoms

Die Lebenszeit von Melanompatienten mit Hirnmetastasen hat sich in der Ära moderner Therapeutika spürbar verlängert. Ist eine stereotaktische Radiatio oder Operation möglich, leben die Betroffenen im Median länger als ein Jahr.

3 Faktoren sagen Langzeitüberleben bei Glioblastom voraus

In einer retrospektiven Kohortenstudie wurden 3 Faktoren identifiziert, die die Chance verbessern, mit einem Glioblastom mehr als 2 Jahre zu überleben.

Melanom: So früh wie möglich operieren!

Wird bei Patienten mit einem Melanom der Haut im Frühstadium nach der Biopsie die Zeit bis zur Operation hinausgezögert, erhöht das möglicherweise die Sterberate. Eine entsprechende Assoziation hat jetzt die Auswertung von US-Registerdaten ergeben.

Personalisierte Onkologie: Ist auch jede Metastase anders?

Tumor ist nicht gleich Tumor. Aber auch bei Metastasen gibt es Unterschiede, die künftig stärker in Therapieentscheidungen einfließen dürften — bis hin zur gezielten, kurativen Lokaltherapie bei molekular definierten Metastasen.

Phase-III-Studie: Dacomitinib führt beim NSCLC zu längerem PFS als Gefitinib

Dacomitinib, ein EGFR-Tyrosinkinaseinhibitor (TKI) der zweiten Generation, verbessert im direkten Vergleich mit Gefitinib als Erstlinientherapie des nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms (NSCLC) mit EGFR-Mutation das progressionsfreie Überleben (PFS).