Erster zellbasierter Vierfach-Grippe-Impfstoff vor europäischer Markteinführung

MMW - Fortschritte der Medizin, Jun 2018

Red

A PDF file should load here. If you do not see its contents the file may be temporarily unavailable at the journal website or you do not have a PDF plug-in installed and enabled in your browser.

Alternatively, you can download the file locally and open with any standalone PDF reader:

https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs15006-018-0724-5.pdf

Erster zellbasierter Vierfach-Grippe-Impfstoff vor europäischer Markteinführung

MMW Fortschritte der Medizin Wann sind Dreifachkombinationen indiziert? - COPD mit Exazerbationen Ihre COPD-Therapie muss intensiviert werden. _ Die kürzlich publizierte IMPACTStudie verglich unterschiedliche inhalative erapiestrategien bei Patienten mit schwerer COPD. Die Ergebnisse können bei der Entscheidung helfen, wann von einer Behandlung mit zwei Medikamenten auf eine mit drei Medikamenten umgestellt werden sollte, berichtete Prof. Joachim Lorenz, Lüdenscheid. In der IMPACT-Studie [Lipson DA et al. N Engl J Med. 2018;378:1671–80] wurden 10.355 COPD-Patienten mit akuten Exazerbationen im Vorjahr und einer deutlichen Beschwerdelast (CAT-Score im Schnitt 20) in drei Gruppen ein Jahr lang behandelt. Gruppe 1: Fluticasonfuroat, Umeclidinium, Vilanterol (FF/ UMEC/VI, Trelegy®, 4.151 Patienten), Gruppe 2: Fluticasonfuroat, Vilanterol (FF/VI, Relvar®, ICS/LABA, 4.134 Patienten), Gruppe 3: Umeclidinium/Vilanterol (Umec/VI, Anoro®, LABA/LAMA, 2.070 le Patienten). Alle Medikamente wurden l) d oom einmal täglich mit dem Ellipta®-Inhalator t tFo appliziert. i m d illobb 15%ige Exazerbationssenkung durch ySm Dreifachkombination (r rg Die jährliche Rate moderater und schwee u /eB rer Exazerbationen war primärer Studieni n aPh endpunkt. Sie lag bei 0,91 (Dreifachtherarr/ ya pie), 1,07 (ICS/LABA) und 1,21 (LABA/ iLob LAMA). Dies entspricht einer relativen t Poh Risikosenkung von 15% durch FF/ e ien UMEC/VI gegenüber FF/VI bzw. von c c S© 25% gegenüber UMEC/VI, so Dr. Christina Berchtold, Fachbereich Pneumologie bei GSK. Das relative Risiko für schwere Exazerbationen war unter der Dreifachkombination um 34% geringer als unter LABA/LAMA, bei allerdings niedrigem absolutem Risiko (0,13 vs. 0,19 pro Jahr). Darüber hinaus zeigte die Dreifachkombination weitere Vorteile: Sie verbesserte die Lungenfunktion (Trough FEV1 +97 ml vs. FF/VI und + 54 ml vs. UMEC/ VI) und die Lebensqualität (SGRQ-Score unter FF/UMEC/VI –5,5 versus –3,7 unter den dualen erapien). Die Gesamtmortalität war unter beiden ICS-haltigen erapiearmen signi¬kant niedriger als im Arm der dualen Bronchodilatation (1,20%, 1,19% vs. 1,88%). Die Autoren schreiben hier von einem Signal für eine geringere Sterblichkeit, welches es näher zu untersuchen gelte, weil die SUMMIT-Studie (Vestbo J et al. Lancet. 2016;387:1817– 26) keine Mortalitätsreduktion ergeben hatte. Unter den ICS-haltigen Regimes wurden häu¬ger Pneumonien (4,4%, 3,7%) als unter dualer Bronchodilatation (2,6%) registriert. Somit sprechen die Ergebnisse dafür, dass COPD-Patienten, die unter einer inhalativen Zweifachtherapie noch Beschwerden haben und akute Verschlechterungen erleiden, von einer Umstellung auf eine Dreifachtherapie pro¬tieren. ■ Dr. Dirk Einecke ■ Presse-Roundtable „IMPACT: Meilenstein-Studie in der COPD-Therapie“; München, Mai 2018 (Veranstalter: GSK) Erster zellbasierter VierfachGrippe-Impfstoff vor europäischer Markteinführung Aktuellen Laboruntersuchungen zufolge können sich Grippeviren verändern, wenn sie in Eiern vermehrt werden. Die Wirksamkeit eibasierter Influenza-Impfstoffe könnte so beeinflusst werden. Gleichzeitig wurde gezeigt, dass in Zellkulturen gezüchtete Grippeviren dem ursprünglich selektierten Virus ähnlicher sind als hühnereibasierte Virusantigene. Für den ersten zellbasierten Vierfach-Grippeimpfstoff (quadrivalente Influenza-Vakzine, zellbasiert; QIVc) ist die europaweite Zulassung seit wenigen Monaten bei der EMA beantragt. Ab der Saison 2019/20 soll QIVc dann gegen die vier häufigsten Erregerstämme der saisonalen Grippe zur Verfügung stehen. In den USA befindet sich der Vierfach-Grippeimpfstoff bereits seit 2016 auf dem Markt. ■ Red. ■ Nach Informationen von Seqirus


This is a preview of a remote PDF: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs15006-018-0724-5.pdf

Red. Erster zellbasierter Vierfach-Grippe-Impfstoff vor europäischer Markteinführung, MMW - Fortschritte der Medizin, 2018, 64-64, DOI: 10.1007/s15006-018-0724-5