Eine neue Reaction auf Veratrin

Analytical and Bioanalytical Chemistry, Dec 1863

Trapp

A PDF file should load here. If you do not see its contents the file may be temporarily unavailable at the journal website or you do not have a PDF plug-in installed and enabled in your browser.

Alternatively, you can download the file locally and open with any standalone PDF reader:

https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2FBF01430209.pdf

Eine neue Reaction auf Veratrin

keine recht befl%digenden Resultate gebe, wenn nieht alle ¥erh~itnisse gleich s e i e n , - nachdem H. F I e e k (Polyteehn. Centr~lbl. 1859, ] 313) eine Modification des M ohr'schen Verfahrens vorgeschlagen~ und ich (Anl. zur quant. Analyse, filnfte Aufl. 283) bemerkt butte, dass die modificirte Methode zwar iibereinstimmendere, aber immer nur anniihernde Resultate gebe, indem die Anwesenheit von-Ammonsalzen auch bei der modifieirten Ffethode ihren Einfluss geltend mache, ~ empfiehlt F l a j o l o t (Amml. des mines 1862, T. IL p. 313, - - Dingl. polyt. Journ. 168. 217) das yon C. ~'[ohr urspr~inglich angegebene Yerfahren als ei~ n e u e s und ganz g e n a u e s , offenbar ohne irgend Kenntniss davon gehabt zu haben, dass diese Methode l~tJ~gst bekannt und Gegenstand so vielfiiltiger Discussion gewesen ist. - I I I . Ghemische A n a l y s e orga~aischer K o r p e r . Von E r m i t t e l u n g o r g a n i s c h e r K S r p e r . Eine neue Reaction auf V e r a t r i n . T r a p p hat beobachtet~ dass wenn man Veratrin in eoncentrirter Salzs;iure 10st, -man in der K~lte eine vOllig farblose LSsung erhSIt, ~yeleSe abet naeh l~ngerem Kochen all~mShlieh eine rSthliche und endlieh eine intensiv rothe F~trbung, ~hnlieh derjenigen des iibermangans~uren Kalis, annimmt. Eine solehe rothgewordene LSsung kann Wochen fang stehen, ohne im Geringsten ihre Farb%zu ~tndern. Da die geringsten Spuren yon Veratri~ hinrcichen~ diese interessante Reaction z u bewirken und dieselbe ebensogut mit chemiseh reinem, wie mit.gewShnliehem, k~tuflichen ¥eratrb~ gelingt~ so glaubt T r a p p diese Reaction empfehlen zu kOnnen. (Pharn~. Zeitsehr. f. Russland 1862 Nr. 2. - - Buchners Repert. Bd. 11. pag. 556.) Pikrins~ure und ihre Verbindungen mit Kohlenwasserstoffen un~ Phenyls~ure. F r i t z s c h e hat seho~ fr~lher gezeigt, dass sich Pikrins~ure mit gewissen Kohlenwasserstoffen verbinden kann, eine Eigenschaft, die zuweilen zur Trennung einiger Kohlenwasserstoffe dienen kann. (Chem. Centra,lbl. 18621 pag. 845) Ein SteinkohlenS1, welches bei 150 o C. siedete~ gab in dem Augenblicke, als darin PikrinsSm-e gelSst wnrde~ eine reichliche ~enge nadelfSrmiger, schSn 14"


This is a preview of a remote PDF: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2FBF01430209.pdf

Trapp. Eine neue Reaction auf Veratrin, Analytical and Bioanalytical Chemistry, 1863, 215-215, DOI: 10.1007/BF01430209