A machine for pulling glass micro-pipettes and needels

Protoplasma, Dec 1932

A PDF file should load here. If you do not see its contents the file may be temporarily unavailable at the journal website or you do not have a PDF plug-in installed and enabled in your browser.

Alternatively, you can download the file locally and open with any standalone PDF reader:

https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2FBF01610281.pdf

A machine for pulling glass micro-pipettes and needels

Lepeschkin, W. W., Death and Its Causes, Quart. Rev. of Biol., 6, 167--177, 1931. Zusammenfassende, allgemeinverst~ndliche Darstellung des Gegen- standes m i t besouderer Berficksichtigung der Arbeiten und Ansichten des Verf. K. U m r a t h (Graz). Du Bois A Machine for Pulling Glass Micro-Pipettes Teedels. Science m m ausgezogenen GlasrShren oder St~ben die yon Federn gespannt wird Spitzendurchmesser gut eignet ..und dann zu empfehlen ist die auf die m i t freier H a n d schwer auszuffihren ist Mikrurgische Methodik Abderhaldens Handb. d. biol. Arbeitsmeth. Abt. V H e f t K. U m r a t h Gellhorn, G., The Recovery Contraeture in Muscle; a new General Salt Effect. Biol. Bull., 60, 397--408, 1931. Wenn ein Muskel abwechselnd in gleichen Perioden ermfidend, d . h . m i t 45 bis 150 l~eizen in der Minute, gereizt wird und sich wieder in durchlfifteter SalzlOsung erholen kann, so t r i t t im Beginn des" zweiten und der folgenden l~eizperioden eine K o n t r a k t u r auf, die der Verf. als Erholungskont r a k t u r auffaf~t. Die K o n t r a k t i o n e n sind w~hrend der K o n t r a k t u r , im Gegensatz zu denen des ermfideten Muskels, gedehnt (Funkesche Nase). K- und CaGehalt sind in weiten Grenzen ohne Einfluft, Nichtelektrolyte unterdriicken abet die K o n t r a k t u r , woraus der Verf. schliel3t, d~I3 die Erholungskontraktur durch Ver~nderungen in der Mnskeloberfl~che bedingt wird.


This is a preview of a remote PDF: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2FBF01610281.pdf

A machine for pulling glass micro-pipettes and needels, Protoplasma, 1932, 482-482, DOI: 10.1007/BF01610281