Carbon dioxide storage. VII. Changes in flower color as evidence of the effectiveness of carbon dioxide in reducing the acidity of plant tissue

Protoplasma, Sep 1935

A PDF file should load here. If you do not see its contents the file may be temporarily unavailable at the journal website or you do not have a PDF plug-in installed and enabled in your browser.

Alternatively, you can download the file locally and open with any standalone PDF reader:

https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2FBF01605677.pdf

Carbon dioxide storage. VII. Changes in flower color as evidence of the effectiveness of carbon dioxide in reducing the acidity of plant tissue

Von wichtigen Fragen sind in der Monographie noch folgende besprochen: Thermische Leitf/ihigkeit und spezifisehe Wi~rme des Protoplasmas, Vergleieh versehiedener Temperaturgleiehungen in der Biologie, kombinierte Einwirkung yon Temperatur einerseits und Wassergehalt, Salzgehalt, Sauerstoffzufuhr, pH, Licht, Geschlecht, Alter usw. andererseits, photochemische Reaktionen, Temperatureinflu~ auf biochemisehe Gleichgewichte und auf die Konstitution yon lipoiden Substanzen, weiter auf die Gr58e der Zellen und deren Bestandteile, ~uf die Entstehung der Sexualitat, auf die Menge yon Zellen im Gleichgewicht, Meeh~nismus der Temperaturanpassung, Entstehung yon Elektrizit~it durch Temperaturreizung usw. Der Verf. betont, dait er dutch den ungeheuren Umfang der vorhandeuen Literatur gezwungen wurde, auf eine vollst~indige Bibliographie zu verzichten und nnr die wichtigsten Arbeiten zu beachten. Es seheint ibm gut gelungen zu sein, morphologische, physiologische und kolloidchemische Zytologie in gleicher Weise zu beriieksichtigen, so dal~ das Buch jedem an dem Gebiet Interessierten bestens empfohlen werden kann." W. I l j i n (Prag). Thornton, ~'. C., Carbon dioxide storage. VI. Lowering the acidity of fungal hyphae by treatment with carbonic acid. Contr. Boyce Thompson Inst. 6, 395--402, 1 Fig. (1934). - Weil die p~-Abh~ngigkeit der Hiimolyseresistenz ffir verschiedene Verdfinnungsstufen yon S a p o n i n bereits durch M. B o d a n s k y (Journ. biol. Chem. 82, 567, 1929) gut bekannt ist, interessieren aus dieser Arbei~t mehr die sehr viel komplizierteren Verh/tltnisse der H / ~ m o l y s e b e e i n f l u s s u n g d e r G a l l e n s a l z e v e r s e h i e d e n e r Cn u n d w e c h s e l n d e r K o n z e n t r a t i o n . Der wichtigste Wendepunkt~ aller K u r v e n der ,,Resistenzkonst~nte" liegt bei Pn 6. Die sehwierige Deutbarkeit des Verlanfes der K u r v e n h/~ngt offenbar mit dem d o p p e l t e n E f f e k t der CH-Ver/~nderung zusammen, dab die ~esistenz "der Zellen und die Lysinaktivit~tt in besonderer Weise und oft in verschiedenen l~iehtungen beeinfluBt werden (zum Beweise vgl. man das Na-Glycocholat bei PE 7 bzw. 6 und bei den Verdiinnungen 1/looo bzw. 1/lo0), doch lassen sich die vielen Befunde nicht gut kurz zusammenfassen, t t a n s P f e i f f e r (Bremen).


This is a preview of a remote PDF: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2FBF01605677.pdf

Carbon dioxide storage. VII. Changes in flower color as evidence of the effectiveness of carbon dioxide in reducing the acidity of plant tissue, Protoplasma, 1935, 333-333, DOI: 10.1007/BF01605677