Energy emanation during cell division processes (M-Rays)

Protoplasma, Dec 1930

A PDF file should load here. If you do not see its contents the file may be temporarily unavailable at the journal website or you do not have a PDF plug-in installed and enabled in your browser.

Alternatively, you can download the file locally and open with any standalone PDF reader:

https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2FBF01614341.pdf

Energy emanation during cell division processes (M-Rays)

die H S b e r s c h e Schule und die Mitarbeiter des Verfs. mit denselben Farbstoffen immer zu entgegengesetzten Resultaten kamen, denn iene durchspiilten mit kolloidfreier physiologischer L~isung, diese arbeiteten bei erhaltenem natiirlichem Kreislauf. Da sich Wasser an der Kathode anreichert, wird auf eine Wasserriickresorption in den gewundenen Nierenkanalchen geschlossen. Aus dem Teil iiber Pflanzen sind die Aus 9 tiber die Wasseraufnahme der Wurzel erwahnenswert. P o p e s c u bat Wurzeln von Keimpflanzen mit Kakaobutter tiberzogen und jeweils nur einen kleinen Teil ftir die Wasseraufnahme frei gelassen. Es ergab sich, dai~ die Wurzel nur in der Streckungszone Wasser aufnimmt. Durch Eosin erhielt er nur diese Zone gefi~rbt. Der Verf. schliei~t daraus au 9 ihre Elektronegativitiit und erklart so die Wasseraufnahme. Auch die elektrischen Messungen von L u n d und K e n y o n haben ergeben, dai~ sich die Streckungszone der Wurzel durch negatives Potential auszeichnet, was durch F i i r t h und P e k a r e k best~tigt wurde.


This is a preview of a remote PDF: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2FBF01614341.pdf

Energy emanation during cell division processes (M-Rays), Protoplasma, 1930, 318-318, DOI: 10.1007/BF01614341