Insektengift-AIT: B-Zellen bei der Toleranzinduktion zugeschaut

Allergo Journal, Apr 2017

Dr. Barbara Kreutzkamp

A PDF file should load here. If you do not see its contents the file may be temporarily unavailable at the journal website or you do not have a PDF plug-in installed and enabled in your browser.

Alternatively, you can download the file locally and open with any standalone PDF reader:

https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs15007-017-1321-0.pdf

Insektengift-AIT: B-Zellen bei der Toleranzinduktion zugeschaut

Allergo J Insektengift-AIT: B-Zellen bei der Toleranzinduktion zugeschaut Allergenspezi‚sche B-Zellen spielen eine wichtige Rolle bei der Toleranz- induktion. Erstmals wurden diese Zellen jetzt ex vivo vor und nach einer Insektengift-Immuntherapie untersucht und mit den B-Zell-Antworten von natürlich exponierten Imkern verglichen. - DToleranzinduktion durch eine allerie Bedeutung der B-Zellen bei der genspezi sche Immuntherapie (AIT) ist bisher wenig untersucht. Ein bekannter E ekt der AIT ist die Induktion von Interleukin-10(IL-10)-sezernierenden regulatorischen B1-Zellen (BR1), die die Immunantwort über eine Suppression der antigenspezi schen CD4+-T-ZellProliferation sowie der Produktion von nicht in‰ammatorischen, „blockierenden“ IgG4-Antikörpern regulieren. Für die weitere Untersuchung von möglichen toleranzinduzierenden E ekten der B-Zellen wurden die B-Zell-Reaktionen von Insektengi“allergikern vor und während einer AIT und von natürlich stichexponierten gesunden Imkern vor und während der Imkersaison verglichen. Dazu wurden die im Blut zirkulierenden B-Zellen von 14 Insektengi“allergi kern und 15 Imkern durch‰usszytometrisch untersucht. Um die PhospholipaseA2(PLA)-spezi schen B-Zellen eindeutig identi zieren zu können, kam eine mit zwei strukturell verschiedenen FluIn der Rubrik „Literatur kompakt“ werden die wichtigsten Originalarbeiten aus der internationalen Fachliteratur referiert. oreszenzmarkern markierte PLA zum Einsatz. Dann wurde die Expression von BR-Zell-assoziierten Ober‰ächenmarkern, IL-10, Chemokin-Rezeptoren sowie Ig-Schwerketten-Isotypen bestimmt und die Spiegel von spezi schem und Gesamt-IgG1, IgG4, IgA und IgE aus dem Plasma und dem Kulturüberstand der PLA-spezi schen Zellen per ELISA gemessen. Die B-Zell-Charakteristika sowie BZell-Reaktionen auf das Insektengi“ waren in beiden Gruppen vergleichbar. Die Anzahl der Plasmablasten, der PLAspezi schen Gedächtnis-B-Zellen und der IL-10-sezernierenden CD73-CD25+CD71+-BR1-Zellen stieg jeweils an. Die Zahl der PLA2-spezifschen IgG4-geswitchten Gedächtnis-B-Zellen nahm nach der Bienengi“exposition zu. Inter essanterweise steigerten die PLA-spezi schen B-Zellen nach der HochdosisAllergen-Exposition die Expression des Chemokinrezeptors CCR5, während bei der Expression von anderen Rezeptoren wie CXCR4, CXCR5, CCR6 und CCR7 keine Veränderung festzustellen war. Fazit: Die allergenspezi schen B-Zellen von Insektengi“allergikern unter einer spezi schen Immuntherapie und von gesunden Imkern während der Bienensaison zeigen eine vergleichbare immunregulatorische Reaktion. Diese E ekte sollten jetzt bei AITs mit anderen Allergenen veri ziert werden, um das Potenzial der allergenspezi schen B-Zellen als Biomarker für eine frühe ¤erapieresponse weiter zu erforschen. Dr. Barbara Kreutzkamp Boonpiyathad T et al. High-dose bee venom exposure induces similar tolerogenic B-cell responses in allergic patients and healthy beekeepers. Allergy 2017; 72: 407–15


This is a preview of a remote PDF: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs15007-017-1321-0.pdf

Dr. Barbara Kreutzkamp. Insektengift-AIT: B-Zellen bei der Toleranzinduktion zugeschaut, Allergo Journal, 2017, 10, DOI: 10.1007/s15007-017-1321-0