Beseitigen Sie auch die Anhedonie!

MMW - Fortschritte der Medizin, May 2017

Dr. Dirk Einecke

A PDF file should load here. If you do not see its contents the file may be temporarily unavailable at the journal website or you do not have a PDF plug-in installed and enabled in your browser.

Alternatively, you can download the file locally and open with any standalone PDF reader:

https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs15006-017-9711-5.pdf

Beseitigen Sie auch die Anhedonie!

MMW Fortschritte der Medizin Beseitigen Sie auch die Anhedonie! In diesem Ausmaß zu genießen - das ist mit vielen Antidepressiva nicht zu erreichen. Depressionen in der Praxis erkennen und behandeln _ Die erapie von Depressionen hat zum Ziel, negative Emotionen zu beseitigen und die Fähigkeit, Freue zu empnden, wiederherzustellen. Beides zusammen gelingt mit adrenerg und dopaminerg agonistischen Substanzen besser als mit den häu g verschriebenen SSRI, erklärte der Psychiater Prof. Göran Hajak, Klinikum Bamberg. Mit zwei Schlüsselfragen kann auch der Nicht-Psychiater klären, ob bei einem Patienten eine Depression vorliegen könnte: 1 Haben Sie sich zuletzt niederge schlagen, deprimiert oder ho‹nungslos gefühlt? 2 Haben Sie bemerkt, dass Sie wenig Interesse auŽringen oder keine Freude an dem empfanden, was Sie taten? „Beantwortet der Patient beide Fragen positiv, ist die Diagnose wahrscheinlich. Bejaht er eine Frage, dann sollten Sie gezielt die Depressionssymptome abfragen“, so Hajak. Schlafstörungen, traurige Verstimmung, Weinerlichkeit und schlechte Konzentration berichten über 90% aller Patienten. Suizidgedanken, Müdigkeit, Reizbarkeit und psychomotorische Verlangsamung liegen bei über 65% vor. Häu g wird auch über Schmerzen geklagt. Vor allem di‹use chronische, bromyalgiforme und Ganzkörperschmerzen sollten an eine Depression denken lassen, so Hajak. Patienten wollen wieder funktionieren Welche Erwartungen haben Patienten an eine erapie? Die Abwesenheit der typischen depressiven Symptome stehen hier auf Platz drei. Noch wichtiger sind den Patienten die Rückkehr zum gewohnten Funktionsniveau sowie zu einer positiven mentalen Gesundheit mit Optimismus, Kraoe und Selbstvertrauen. Viele Antidepressiva beseitigen e‹ektiv die Niedergeschlagenheit, wirken aber nicht ausreichend gegen die Anhedonie. Diese Patienten sind dann nicht mehr traurig, aber es fehlt an Freude, Interesse und Tatendrang. Die Schokolade essen wollen und genießen können Nicht wenige Antidepressiva verursachen Nebenwirkungen, darunter sexuelle Störungen, EKG-Abweichungen und Gewichtszunahme. Agomelatin (Valdoxan®) ist laut Hajak ein Antidepressivum, das mit diesen Störwirkungen nicht behaoeet ist und positive Emotionen und soziale Funktionsfähigkeit zu verbessern vermag. In Studien verminderte es die Anhedonie deutlich stärker als Venlafaxin, und es normalisierte emotionale Funktionen signi kant besser als Escitalopram. Hajak veranschaulichte: „Der Patient isst nicht nur wieder Schokolade, sondern sie schmeckt ihm auch, und er fühlt sich gut dabei.“ ■ Symposium „Management von Depressionen in der Hausarztpraxis“, 123. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin; Mannheim, April 2017 (Veranstalter: Servier) Reizdarmsyndrom mit Obstipation Als nach wie vor erstes Medikament seiner Klasse steht Linaclutid (Constella®) für die symptomatische Behandlung des mittelschweren bis schweren Reizdarmsyndroms mit Obstipation (RDS-O) bei Erwachsenen seit dem 1. Februar 2017 in deutschen Apotheken wieder zur Verfügung. Das Unternehmen Allergan hält damit das derzeit einzige in der Europäischen Union zugelassene Medikament vor, das sich gegen die Leitsymptome eines RDS-O richtet. In Deutschland wird das Präparat in Form einer Vier-Monats-Packung als Selbstzahlerleistung angeboten, bleibt aber weiterhin verschreibungspflichtig. ■ Red. ■ Nach Informationen von Allergan


This is a preview of a remote PDF: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs15006-017-9711-5.pdf

Dr. Dirk Einecke. Beseitigen Sie auch die Anhedonie!, MMW - Fortschritte der Medizin, 2017, 68, DOI: 10.1007/s15006-017-9711-5