Wie sag ich’s meinen Patienten?

Der Freie Zahnarzt, Sep 2017

Springer Medizin

A PDF file should load here. If you do not see its contents the file may be temporarily unavailable at the journal website or you do not have a PDF plug-in installed and enabled in your browser.

Alternatively, you can download the file locally and open with any standalone PDF reader:

https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs12614-017-6970-6.pdf

Wie sag ich’s meinen Patienten?

Wie sag ich's meinen Patienten? Das Programm: 0 0 Zahnärztliche Hypnose (mit praktischen Übungen) Referenten: PD Dr. omas Wolf und Dr. Jan Rienho„ Rhetorische Kompetenz und nonverbale Kommunikation stehen beim nächsten „young dentists meeting“ im Fokus. Vom 29. bis 30. September treffen sich in Bonn wieder Berufseinsteiger, um sich in entspannter Atmosphäre auf den Praxisalltag vorzubereiten. Rhetorisch sicher und überzeugend auftreten Körpersprache und Kommunikation im (Praxis)alltag Referent: Peter Edwin Brandt Sie möchten e„ektiver und erfolgreicher mit Ihrem Gegenüber ema: Sie wollen andere überzeugen - von Ihrer Dienstleistung, kommunizieren? Patienten ohne großen Zeitverlust behandeln? von Ihrer Kompetenz und von sich als Person. Über Sprache und Will Ihr Praxisteam und Sie möglicherweise entspannter arbe-i Körpersprache können Sie Ideen vermitteln und Menschen über- ten? Dann sind zahnärztliche Hypnose und Kommunikation zeugen. Sie wissen aus eigener Erfahrung jedoch auch, wie schwer genau das Richtige! es ist, Menschen zu führen, zu überzeugen oder nur e„ektiv zu informieren. Individuelle Sprache und glaubwürdige Kommunikation bilden dabei die Basis rhetorischer Kompetenz. Erfahren Sie, wie Sie Ihre Überzeugungskra… mittels bewusster Körpe-r sprache und wirkungsvoller Rhetorik steigern können. - Kursablauf: ▶ Grundlagen ▶ Techniken zahnärztlicher Hypnose und Kommunikation ▶ erapiekonzepte zur Behandlung verschiedener Indikationen bei Erwachsenen und Kindern Inhalte: ▶ Wirkungsfaktoren für überzeugendes Au…reten ▶ Wirkung entscheidet – Ihr Körper spricht … ▶ Körpersprache bewusst einsetzen ▶ Was die Körpersprache verrät ▶ Die innere Einstellung entscheidet über die äußere Haltung ▶ Unterschiede in der Körpersprache von Frauen und Männern ▶ Mit Sprechweise und Tonfall überzeugen ▶ „Power Talking“ – überzeugen mit der angemessenen Wortwahl ▶ „Hirngerecht“ kommunizieren Lernen Sie in praktischen Übungen in diesem Seminar, wie Sie sofort die erlernten Techniken in der Praxis anwenden können – ežzient, schnell und entspannt! Gerade im Umgang mit Angstpatienten und Kindern, die viele Kollegen gern meiden, erzielen Sie schon mit einfachen Mitteln erstaunlich positive Ergebnisse. Ob im Alltag oder in der Praxis – für Sie oder Ihre Patienten – lernen Sie auch ohne Vorerfahrung die Vorzüge dieser Behandlungsoption kennen! Nähere Infos und Anmeldung unter www.young-dentists.de ao ilt /Feo i d u R © Teilnahmegebühren (inkl. Übernachtung und Verp egung) yd-FVDZ/DGZMK Mitglieder yd-FVDZ Mitglieder yd-DGZMK Mitglieder yd Mitglieder


This is a preview of a remote PDF: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs12614-017-6970-6.pdf

Springer Medizin. Wie sag ich’s meinen Patienten?, Der Freie Zahnarzt, 2017, 66-66, DOI: 10.1007/s12614-017-6970-6