Wiederkehrende Buchungen

Der Freie Zahnarzt, Sep 2017

Barbara Mertens

A PDF file should load here. If you do not see its contents the file may be temporarily unavailable at the journal website or you do not have a PDF plug-in installed and enabled in your browser.

Alternatively, you can download the file locally and open with any standalone PDF reader:

https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs12614-017-7005-z.pdf

Wiederkehrende Buchungen

Größer - Schneller - Besser? 0 Das 1x1 der Praxiskennzahlen 1 0 Mit gesundem Wachstum zum, nachhaltigen Erfolg , 20.10.2017, Köln 1 Mit gesundem Basiswissen sicher, durch die Betriebswirtscha , 06.12.2017, Hamburg AUTOR: BARBARA MERTENS Das 1x1 der Praxiskennzahlen Mit gesundem Basiswissen sicher durch die Betriebswirtscha 11.10.2017, München - Wiederkehrende Buchungen Buchhaltungs-ABC. Vieles im Alltag einer Praxis besteht aus Routine – Vorgängen also, die sich in regelmäßigen oder unregelmäßigen Abständen wiederholen. Diese Vorgänge werden im Qualitätsmanagement der Praxis dokumentiert. Doch auch in der Buchhaltung gibt es wiederkehrende Vorfälle, und man fragt sich, ob diese jedes Mal neu identifiziert und erfasst werden müssen. Wer bei seiner Buchhaltungsso ware die manuelle Eingabefunktion verwendet, muss jede Zahlung einzeln erfassen und verbuchen. Wer jedoch die Importfunktionen aus dem Online-Banking nutzen kann, hat in der Regel die Möglichkeit, auf Automatismen zurückzugreifen und spart schnell und erheblich Zeit. Intelligente Finanzbuchhaltungsso ware bietet dem Anwender die Option, durch die Anlage von Importregeln wiederkehrende Zahlungsvorgänge für die So ware erkennbar zu machen und jeder Zahlung automatisch das richtige Buchungskonto zuzuweisen. Hierfür werden herstellerabhängig unterschiedliche Methoden angeboten. In der auf Zahnarztpraxen spezialisierten Buchhaltungs-So ware ˆbu-doc werden beim Import von Bankdaten über die Banking-Schnittstellen die individuell anzulegenden Importregeln als Filter genutzt. Die Zuordnung ist textbasiert, weshalb die Importregeln unverwechselbar und eindeutig angelegt werden sollen. Dabei gilt: Je kürzer die Regel, desto besser für das System. Unabhängig davon, ob es sich um Einnahmen oder Ausgaben handelt, kann das Programm Zahlungen unterschiedlichen Konten zuweisen, denn ˆbu-doc erkennt, ob es sich um Ausgaben oder Einnahmen handelt, und ordnet die entsprechende Verbuchungsregel zu. Besonders praktisch ist es, wenn sich die Importregeln direkt aus der Erfassung einer Buchung heraus erstellen lassen. Damit ist es möglich und auch SEMINARE  Mehr Infos unter www.fibu-doc.de. Anwender von fibu-doc erhalten Support über die Hotline.  Das in den Artikeln dargestellte Buchhaltungskonzept basiert auf der zahnarztspezifischen Buchhaltungssoftware fibu-doc und wird vom FVDZ unterstützt. wahrscheinlich, dass der Anwender eine Regel anlegt, sobald aus dem Buchungstext für ihn erkennbar ist, dass eine Wiederholung des Buchungspostens in Zukun zu erwarten ist. Dabei ist eine regelmäßige Kontrolle ratsam, ob die angelegten Regeln greifen oder geändert werden müssen. Es kann sowohl in der Praxis zu Veränderungen kommen, als auch vorkommen, dass Buchungstexte im Bankkonto sich ändern, weil der Au raggeber diese aktualisiert. Ein Beispiel hierfür ist die Umstellung von „KZV“ auf „Kassenzahnärztliche Vereinigung“im Buchungstext der Banken, die aktuell zu beobachten war. Bei der Buchung sollte also ein Kontrollblick auch auf die Inhalte der automatisch zugeordneten Konten geworfen werden. Außerdem ist es ratsam, über—üssige oder nicht funktionierende Importregeln zu verändern oder zu löschen. Die Importregeln können Anwender in der Buchhaltungsso ware ˆbu-doc unter „Datenimport“ im Unterpunkt verwalten.


This is a preview of a remote PDF: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs12614-017-7005-z.pdf

Barbara Mertens. Wiederkehrende Buchungen, Der Freie Zahnarzt, 2017, 58-58, DOI: 10.1007/s12614-017-7005-z