Weniger Hypoglykämien

MMW - Fortschritte der Medizin, Sep 2017

Red

A PDF file should load here. If you do not see its contents the file may be temporarily unavailable at the journal website or you do not have a PDF plug-in installed and enabled in your browser.

Alternatively, you can download the file locally and open with any standalone PDF reader:

https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs15006-017-0077-5.pdf

Weniger Hypoglykämien

MMW Fortschritte der Medizin Überleitungsmanagement optimieren ■ Fachpressekonferenz: „Diabetes-Management aus Deutsch- 0 ■ 1 0 land“ , Frankfurt, Februar 2017, Veranstalter Sano‹ 1 Dr. Claudia Bruhn, ■ Fachpressegespräch „Wenn Kliniker und Niedergelassene, an einem Strang ziehen: Arbeitsfähigkeit erhalten - starke Rückenschmerzen mit Begleiterkrankungen früh und e ektiv be handeln“ , Berlin, Mai 2017, Veranstalter: Grünenthal Eine neue Studie belegt die signifikant überlegene Wirksamkeit von InfectoCiproCort® Ohrentropfen (Ciprofloxacin 0,3 % + Fluocinolonacetonid 0,025 %) im Vergleich zur Monotherapie mit Ciprofloxacin 0,3 % bei Patienten mit akuter Otitis media und Paukenröhrchen [Spektor Z et al. JAMA Otolaryngol Head Neck Surg. 2016]. Durch die Therapie konnte die Dauer bis zum Sistieren der Otorrhö von sieben Tagen unter Ciprofloxacin-Monotherapie auf vier Tage verkürzt werden. Gleichzeitig führte die Kombinationstherapie bei deutlich mehr Patienten zu einer nachhaltigen mikrobiologischen Heilung. Die Studie bestätigt zudem den sicheren Einsatz der Ohrentropfen bei Trommelfelldefekt,} und dies bereits ab dem 6. Lebensmonat. Das Präparat ist bei Entzündungen des äußeren Gehörgangs voll erstattungsfähig. ■ Red. - _ In ländlichen Regionen sind quali zierte Schmerztherapeuten noch immer rar, weshalb der Hausarzt meistens der erste Ansprechpartner ist, erläuterte Dr. Therapeutischer Nihilismus ist bei chronischen Rückenschmerzen nicht angebracht. K E G r e m r a B / e c n a iill-rtc a e u p © Martina Bida, Lebus. „Häu g kommen Patienten mit starken Beschwerden zu mir in der Praxis, die entweder durch Selbstmedikation oder von anderen Ärzten erfolglos mit NSAR vorbehandelt sind“, so ihre Erfahrung. Bida setzt bei chronischem Rückenschmerz bevorzugt Opioide wie Tapentadol in Retardform (Palexia® retard) ein, das sich durch eine gute Schmerzlinderung auszeichnet. Die gastrointestinale Verträglichkeit sei ihrer Erfahrung nach besser als bei anderen Opioiden. Vorteilha’ für Patienten mit Polypharmazie ist, dass bei der Versto”wechslung von Tapentadol keine aktiven Metaboliten entstehen. Als Vorteil sieht Bida auch den dualen Wirkmechanismus: Neben der Wirkung an μ-Opioidrezeptoren agiert Tapentadol auch als Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer und stärkt so die körpereigene Schmerzhemmung. Analoges Basalinsulin bei Typ-2-Diabetes _ Bei Menschen mit Typ-2-Diabetes, die ein Basalinsulin benötigen, ermöglicht Toujeo® (Insulin glargin 300 E/ml) eine e”ektive Blutzuckerkontrolle, die im Vergleich zu Insulin glargin 100 E/ml (Lantus®) mit einem geringeren Risiko für Unterzuckerungen – insbesondere während der Nacht – assoziiert ist. Das erklärte Prof. Petra-Maria SchummDraeger, München. Dem stimmte Prof. Hellmut Mehnert, München, zu. Er betonte: „Insulinanaloga ahmen die physiologische, körpereigene Insulinsekretion nach.“ Sowohl Insulin glargin 300 E/ml als auch Insulin glargin 100 E/ml bräcuhten in der Regel nur einmal pro Tag gespritzt zu werden, wobei das länger wirkende Insulin glargin 300 E/ml bei Menschen mit Typ-2-Diabetes wegen der geringeren Hypoglykämiegefahr (besonders nachts), der geringeren Variablität und der größeren Flexibilität zu bevorzugen sei. Das vor knapp zwei Jahren eingeführte Insulin glargin 300 E/ml führte zu einer weiteren Verbesserung: Nach einer Metanalyse der EDITION-Studien 1, 2 und 3 zeigte sich, dass die Rate bestätigter (≤ 70 mg/dl bzw. ≤ 3,9 mmol/l) und schwerer Hypoglykämien unter Insulin glargin 300 E/ml bei allen erreichten HbA1c-Werten sowohl tagsüber als auch nachts niedriger war als unter Insulin glargin 100 E/ml. Dies war auch bei Patienten mit einer Nierenfunktionsstörung der Fall. ■ Red.


This is a preview of a remote PDF: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs15006-017-0077-5.pdf

Red. Weniger Hypoglykämien, MMW - Fortschritte der Medizin, 2017, 74-74, DOI: 10.1007/s15006-017-0077-5