Die Drohne bringt den Defibrillator

MMW - Fortschritte der Medizin, Nov 2017

Red

A PDF file should load here. If you do not see its contents the file may be temporarily unavailable at the journal website or you do not have a PDF plug-in installed and enabled in your browser.

Alternatively, you can download the file locally and open with any standalone PDF reader:

https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs15006-017-0256-4.pdf

Die Drohne bringt den Defibrillator

MMW Fortschritte der Medizin „Homocystein: ein Promille-Parameter“ 0 Dr. med. Gerhard Herzog , Angiologe Prüfeninger Schulgasse 8b D-93049 Regensburg 1 Springer Medizin , Redaktion MMW, Aschauer Str. 30, 81549 München 2 Schreiben Sie uns! - und Abgänge (auch abdominal), v. a. Flexions-Areale (iliakal, inguinal, besonders Arteria femoralis communis S1– S3 popliteal, Unterschenkel-Arterien im cruralen Kompressionsmuskelmantel und mediomalleolär-paraossär). _ Die für Mediziner erfreulich hitzige und von Füeßl im State-of-the-ArtModus nalisierte Diskussion verdient bezüglich der Atherosklerosedynamik (Till: weitgehend unbemerkt; Füeßl: Binsenweisheit) eine ergänzende Bemerkung. ctikseeUltnemmseitrAearapmnpagamiroaletonivgtiashrciohucemhEeknxaptnwenri-- it/sckaSeog zwischenzeitlich sehr wohl das Ittym vermeintliche vaskuläre Dunkel /ceG erhellen. Wir müssen es nur ijvag können und gezielt suchen! © An allen dem Schall zugänglichen Stellen – und das sind sehr viele – können wir dank hochentwickelter und unterschiedlich dimensionierter Schallköpfe, auch mit Kontrastmittel-Applikationen, früheste (!) murale Veränderungen erkennen. Der Intima-MediaKomplex ist allen geläu g. Prä dilektionsorte für weitere Veränderungen sind alle vaskulären Teilungsstellen (z. B. carotideal) Intima brosen, (sub)endotheliale und Media-Kalzi kationen, mit und ohne inkludierte weiche Atheromata, sind mit 12- bis 18-MHz-Sonden gut zu detektieren. Nach dieser zeitaufwändigen Suche allerdings geht es erst richtig los: Vor dem konkreten Hintergrund einer beginnenden vaskulären Pathologie werden in der Praxis die üblichen labordiagnostischen metabolischen Parameter durchforstet. Bei normalem Labor, aber sonogra sch eindeutiger Angiopathie im Initialstadium herrscht gähnende Leere: Bezüglich sehr früher bis zu späte r Prävention gibt es keine langfristige Studienevidenz. Wir wissen leider viel zu wenig über familiäre und damit genetische Einšüsse. Der Homocysteinwert ist – wenn überhaupt – ein populistischer Promille-Parameter. ■ Mit modernem Ultraschall entdeckt man heute bereits früheste Atherosklerosezeichen. Die Drohne bringt den Defibrillator Im schwedischen Norrtälje dauert es nach einem Herzstillstand, der sich außerhalb eines Krankenhauses ereignet, median 22 (!) Minuten, bis der Rettungsdienst vor Ort ist. Um diese Zeit zu verkürzen, schickten Ärzte in einem kontrollierten Versuch eine mit einem Defibrillator ausgerüstete Drohne vor (JAMA. 2017;317:2332–4). Dabei lagen keine realen Notfälle vor; die Ärzte griffen auf Einsatzdaten aus den Jahren 2006–2014 zurück. Die Frage war, ob der Defi per Drohne schneller an den Einsatzort gelangen könnte als seinerzeit im Fahrzeug auf der Straße. Insgesamt 18-mal stieg das knapp 6 kg schwere, mit einem GPS-Autopilotsystem ausgestattete Luftfahrzeug mit einer Maximalgeschwindigkeit von 75 km/h auf – und war in median 5 Minuten und 21 Sekunden am Ziel. „Die Einsparung von 16 Minuten ist wahrscheinlich klinisch relevant“, schreiben die Forscher. ■ Red. k itc o S /se g a m Itt y e G / n e e rse c n e rtse g B [] M ©


This is a preview of a remote PDF: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs15006-017-0256-4.pdf

Red. Die Drohne bringt den Defibrillator, MMW - Fortschritte der Medizin, 2017, 28-28, DOI: 10.1007/s15006-017-0256-4