Palliativmedizin

Schmerzmedizin, Mar 2018

red

A PDF file should load here. If you do not see its contents the file may be temporarily unavailable at the journal website or you do not have a PDF plug-in installed and enabled in your browser.

Alternatively, you can download the file locally and open with any standalone PDF reader:

https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs00940-018-0763-0.pdf

Palliativmedizin

Baima J, Isaac Z. Clean versus sterile tech- nique for common joint injections: a review from the physiatry perspective. Curr Rev Musculoskelet Med Christian Schmincke 0 1 2 0 Stein Husebø , Gebhard Mathis, Hrsg. 1 Regine Klinger , Paul Nilges, Hrsg. 2 Birgit Kröner-Herwig , Jule Frettlöh Mitbegründet von E. Klaschik Ratgeber Poly- neuropathie und; Restless Legs Buchtipps Schmerzpsychotherapie Grundlagen – Diagnostik – Krankheitsbilder – Behandlung In diesem etablierten Standardwerk zur Schmerzpsychologie und –psychotherapie geben die renommierten Herausgeber und Autoren sowohl eine Einführung in die wissenschaftlichen Grundlagen und Konzepte als auch einen Überblick über bereits etablierte und in der Entwicklung be°ndlichen Behandlungskonzepte. red Palliativmedizin Das Buch bietet praxisnahe Hilfestellung für die einfühlsame Begleitung und optimale Behandlung schwer kranker und sterbender Menschen. Es richtet sich an Palliativmediziner ebenso wie an Pªegende, Angehörige und interessierte Laien. Viele anschauliche Fallbeispiele helfen, die Vielschichtigkeit der Palliativmedizin zu erfassen. red Leben mit tauben Füßen, schmerzenden und unruhigen Beinen Dieses Buch hilft PolyneuropathieBetro‡enen und Patienten mit Restless-Legs-Syndrom, ihre Krankheit zu erkennen, zu verstehen, mit ihr umzugehen und klärt über die Therapiemöglichkeiten auf: Was kann die Schulmedizin leisten, und warum ist die chinesische Medizin so erfolgreich in der Diagnostik und Therapie? red


This is a preview of a remote PDF: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs00940-018-0763-0.pdf

red. Palliativmedizin, Schmerzmedizin, 2018, 19-19, DOI: 10.1007/s00940-018-0763-0