Die DGS gratuliert Professor Gerbershagen

Schmerzmedizin, Jan 2018

Oliver M. D. Emrich

A PDF file should load here. If you do not see its contents the file may be temporarily unavailable at the journal website or you do not have a PDF plug-in installed and enabled in your browser.

Alternatively, you can download the file locally and open with any standalone PDF reader:

https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs00940-018-0734-5.pdf

Die DGS gratuliert Professor Gerbershagen

Schmerzmedizin Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e. V. 0 entwickelte MPSS (Mainz Pain Staging Scale), eine Stadieneinteilung des Schweregrades chronischer Schmerzen, der sogenannte „Chroni zierungsgrad nach Gerbershagen“ wird für immer mit seinem Namen verbunden bleiben 1 SanRat Dr. med. Oliver Emrich Die DGS gratuliert Professor Gerbershagen Am 12.11.2017 feierte Professor Hans Ulrich Gerbershagen seinen 80. Geburtstag. Die Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie gratuliert einem der herausragenden Pioniere der Schmerzmedizin von ganzem Herzen. - Schmerzpatienten (EBM, Schmerztherapievereinbarung), noch eine BtmVV vergleichbar mit der in Deutschland. Dies bedeutet, dass wichtige Kontrollfaktoren für den Einsatz von Opioiden fehlen. Jeder Arztbesuch ist potenziell teuer. „Viele US-Amerikaner können sich den Gang zum Arzt nicht leisten, da sie weder versichert sind noch das Geld haben, den Arztbesuch aus eigener Tasche zu zahlen“, heißt es im Ärzteblatt [ 16 ]. US-amerikanische Ärzte verschrieben und verschreiben größere Mengen an Opioiden, ohne deren tatsächlichen Nutzen in einem multifaktoriellen ’erapiesetting und unerwünschte Wirkungen wie das Auslösen eines Suchtverhaltens ausreichend zu prüfen oder die seit Jahren proklamierten Leitlinien konsequent zu beachten. Die CDC-Guidelines 2016 mahnen deshalb zu engen, zum Teil wöchentlichen Wirkungs-Nebenwirkungs-Kontrollen bei einer Schmerzbehandlung mit Opioiden an [ 17 ]. In Deutschland werden Schmerzpatienten, zumindest in speziellen schmerztherapeutischen Einrichtungen, den Empfehlung der Fachgesellschaoeen und den gültigen Leitlinien folgend, engmaschig auf das Wirkung-NebenwirkungsPotenzial kontrolliert. Bei Ärzten mit der Quali¡kation „spezielle Schmerztherapie“ und den Teilnehmern an der Qualitätssicherungsvereinbarung zur Behandlung chronisch schmerzkranker Patienten ist dies P¢icht und ein Qualitätsmerkmal [ 18 ]. Hat sich trotz aller Kautelen ein Medikamentenfehlgebrauch von Opioiden im Rahmen einer Schmerztherapie entwickelt, wird eine ausschleichende Dosisreduktion begonnen, gegebenenfalls ein ambulanter oder stationärer Entzug des Opioids. Alternativ, falls dies aus den verschiedensten Gründen nicht in Betracht kommt, kann für diese Patienten eine medikamentengestützte Substitutionstherapie begonnen werden, wie sie in der Praxisleitlinie POM beschrieben ist. Literatur 1. www.bundesaerztekammer.de/ leadmin/ user_upload/downloads/pdf-Ordner/BAEKground/BAEKground_Oktober_2017.pdf 2. www.dgschmerzmedizin.de 3. www.praxisleitlinien.de 4. www.baek.de/substitutionstherapie/ 5. www.nytimes.com/2017/10/26/us/politics/ trump-opioid-crisis.html 6. www.nytimes.com/interactive/2017/06/05/ upshot/opioid-epidemic-drug-overdosedeaths-are-rising-faster-than-ever.html Mit seinem Namen und dem von Professor Rudolf Frey von der Universitätsklinik Mainz verbinden wir den Beginn der organisierten Schmerzmedizin in Deutschland wie wir sie heute kennen. So gründete er im Jahre 1970 die erste Schmerzambulanz an der Universitätsklinik und 1981 das erste Schmerzkrankenhaus in Deutschland: das DRK Schmerzzentrum (Alice Hospital, Mainz), dessen Leitung er im Jahr 2004 an Professor Hans-Raimund Casser übergab, um sich in den wohlverdienten Ruhestand zu verabschieden. Im Namen des Vorstands der DGS, Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. 7. www.theguardian.com/theguardian/fromthe-archive-blog/ 2011 /jul/22/drugs-traderichard-nixon 8. www.aerzteblatt.de/archiv/134113/Zunahme-der -Opioidverordnungen-in- Deutschland-zwischen- 2000 - und -2010 9. www.aerzteblatt.de/archiv/134112/Goettlich-ist -es-den-Schmerz-zu-lindern 10. www.google.de/search?q= lonts+leitlinie&rl z=1C1NHXL_deDE768DE768&oq=LONTS&a qs=chrome.1.69i57j0l5.4932j0j8&sourceid= chrome&ie=UTF-8 LONTS 11. www.ahnen-sucher.de/ausklang.html 12. Koppert W. Nichttumorbedingte Schmerzen: Wie man Opioide richtig anwendet , Dtsch Arztebl 2011 ; 108 ( 27 ): A- 1541 13. www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/ 145-003l_ S3 _LONTS_ 2015 - 01 .pdf 14. Physician Guide to Appropriate Opioid Prescribing for Noncancer Pain , Perm J. 2017 ; 21 : 16 - 169 . 15. Dowell D et al. CDC guideline for prescribing opioids for chronic pain- United States , 2016 . MMWR Recomm Rep 2016 Mar 1 16. www.aerzteblatt.de/blog/43805/Her-mitdem -Geld-Arztbesuch-in-den-USA 17. CDC Guideline for Prescribing Opioids for Chronic Pain - United States , 2016 , Recommendations and Reports / March 18, 2016 / 65(1); 1 - 49 18. www.kbv.de/media/sp/Schmerztherapie. pdf


This is a preview of a remote PDF: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs00940-018-0734-5.pdf

Oliver M. D. Emrich. Die DGS gratuliert Professor Gerbershagen, Schmerzmedizin, 2018, 52-52, DOI: 10.1007/s00940-018-0734-5