Komplexe Diabetestherapie einfach erklärt

MMW - Fortschritte der Medizin, Feb 2018

Red

A PDF file should load here. If you do not see its contents the file may be temporarily unavailable at the journal website or you do not have a PDF plug-in installed and enabled in your browser.

Alternatively, you can download the file locally and open with any standalone PDF reader:

https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs15006-018-0162-4.pdf

Komplexe Diabetestherapie einfach erklärt

MMW Fortschritte der Medizin Präexpositionsprophylaxe mit Generikum 0 cacy and Tolerability of High-dose Pelargonium Extract in Patients With the Common Cold. Altern Ther Health Med 2017 , online 21. Oktober 1 Riley DS et al.: E 2 Dr. Michael Hubert _ In einer placebokontrollierten Doppelblindstudie erhielten jeweils 52 Patienten mit einer einfachen Erkältung maximal 10 Tage lang täglich entweder den Pelargonium-sidoides-Extrakt EPs® 7630 (Wirksto® in Umckaloabo®) in ho - her Dosierung (3 × 60 Tropfen pro Tag) oder 3 × 60 Placebotropfen. Primärer Endpunkt waren die Unterschiede in der Erkältungsintensität (Cold Intensity Scale [CIS]) von Tag 1 zu Tag 3 und von Tag 1 zu Tag 5. Sekundäre Endpunkte waren etwa die Arbeitsfähigkeit, das allgemeine Wohlbe²nden oder die Zufriedenheit mit der ´erapie. Vom Beginn bis zum 5. Tag verringerte sich der CIS-Mittelwert in der Pelargoniumgruppe um 11,2 Punkte, in der Placebogruppe um 6,3. Dabei war die Sum- - _ Angesichts der 3.100 HIV-Neudiagnosen im Jahr 2016 in Deutschland und der ca. 12.700 Menschen, die von ihrer HIV-Infektion nichts wissen, ist für Dr. Christoph Weber, Berlin, die Primärprävention eine wichtige Maßnahme, um weitere Infektionen zu verhindern. Neben AuŠlärung und dem Benutzen von Kondomen gehöre auch unbedingt die medikamentöse Präexpositionsprophylaxe (PrEP) dazu. Emtricitabin/Tenofovirdisoproxilfumarat (FTC/TDF) ist die bisher einzige Wirksto˜ombination, die für die PrEP der HIV-1-Infektion bei Erwachsenen zuglassen ist. Mit Emtricitabin/Tenofovirdisoproxil-ratiopharm® 200 mg/245 mg wurde die PrEP nun deutlich günstiger: Dieses Generikum ist nun in jeder Apotheke mit einem Rezept für nur 69,90 Euro pro Monatspackung erhältlich. In Studien habe die PrEP bei Männern, die mit Männern Sex haben, das Infektionsrisiko um bis zu 86% senken können, berichtete Dr. Nils Postel, München. Voraussetzung sei eine korrekte Einnahme – zugelassen ist die kontinuierliche Einnahme einer Tablette pro Tag – und die Einbindung in eine medizinische Diagnostik und Beratung sowie andere Präventionsmaßnahmen. In der Studie IPERGAY mit PrEP bei Bedarf hätten die Studienteilnehmer im Median 15 Tabletten pro Monat eingenommen und damit angesichts der langen Halbwertzeit von FTC/TDF eher eine kontinuierliche PrEP durchgeführt [Molina J et al. CROI 2015; Abstract 23LB]. Bei Frauen ist Postel zufolge die PrEP mit FTC/TDF weniger wirksam als bei Männern, eventuell weil die KonzentraWenn Ihr Patient erkältet ist Mit Pelargonium-Extrakt schneller wieder auf den Beinen me der Unterschiede in der Symptomintensität in der Pelargoniumgruppe doppelt so groß wie in der Placebogruppe. Nach zehn Tagen waren rund 90% der Patienten in der Gruppe mit dem Phytopharmakon klinisch gesund, unter Placebo waren es nur rund 21%. Mit dem Pelargonium-Extrakt war auch die Dauer der Arbeitsunfähigkeit der Teilnehmer signi²kant geringer (6,4 vs. 8,3 Tage). Die Autoren schlussfolgern, dass der Pelargonium-sidoides-Extrakt eine wirksame, gut verträgliche und sichere Behandlungsoption bei Erkältungskrankheiten ist. Ihr Schutz ist nun nicht mehr so teuer. tion der Wirksto®e in der Vaginal schleimhaut geringer ist als in der Rektalschleimhaut [Baeten JM et al. N Engl J Med. 2012;367:399–410]. ■ Andrea Warpakowski ■ Pressekonferenz „PrEP neu de niert: Ab jetzt pro tieren alle“; Berlin, November 2017 (Veranstalter: Teva) Komplexe Diabetestherapie einfach erklärt Die erfolgreiche Therapie des Diabetes mellitus benötigt mehr als moderne Medikamente. Die wissenschaftlich fundierten, innovativen Begleitangebote für Patienten und Ärzte, die Berlin-Chemie zur Verfügung stellt, können hier hilfreich sein. Neu sind die Diabetes Sketchnotes, die Praxisteams die Erste-Hilfe-Diabetesberatung von (Neu-)Patienten erleichtern. Die Diabetes Sketchnotes sind vorgefertigte, bildliche Darstellungen zu wichtigen Therapiethemen wie Blutzuckermessung oder Spritztechniken. Die Visualisierungen ermöglichen ein schnelles Verstehen komplexer Behandlungsthemen und helfen insbesondere bei der Überwindung von Sprachbarrieren. Die Materialien, bestehend aus den vorgefertigten Visualisierungen zu neun Themenbereichen und Anleitungen, sind ab Januar 2018 bei Berlin-Chemie erhältlich. ■ Red. ■ Nach Informationen von Berlin-Chemie


This is a preview of a remote PDF: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs15006-018-0162-4.pdf

Red. Komplexe Diabetestherapie einfach erklärt, MMW - Fortschritte der Medizin, 2018, 65-65, DOI: 10.1007/s15006-018-0162-4