G — Grenzwerte für GWG

Der Freie Zahnarzt, Mar 2018

Barbara Mertens

A PDF file should load here. If you do not see its contents the file may be temporarily unavailable at the journal website or you do not have a PDF plug-in installed and enabled in your browser.

Alternatively, you can download the file locally and open with any standalone PDF reader:

https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs12614-018-7241-x.pdf

G — Grenzwerte für GWG

G - Grenzwerte für GWG AUTORIN: BARBARA MERTENS Praxisbuchhaltung: Leicht und verständlich (¯eorieseminar) 11.04.2018, Hamburg - Die Anscha ung großer Anlagegüter einer Praxis wird lange und detailliert geplant, und es werden die Vor- und Nachteile von Kauf und Leasing gegeneinander abgewogen. Selbstverständlich werden diese Güter bei einem Kauf im Anlagevermögen aktiviert und über mehrere Jahre abgeschrieben. Anders sieht es mit den sogenannten geringwertigen Wirtscha‹sgütern (GWG) aus. Diese werden im Laufe eines Jahres o‹ in großer Zahl in einer Praxis angescha’. Um als GWG verbucht zu werden, muss es sich bei der Anscha ung um ein selbstständig nutzbares und bewegliches Wirtscha‹sgut des Anlagevermögens handeln. Bereits hier gibt es o‹ Deutungsspielraum. Selbstständig nutzbar ist ein Gegenstand jedenfalls immer dann, wenn er seinen Bestimmungszweck ohne notwendige Verwendung eines anderen Apparates oder Gerätes erfüllen kann. Ein PC-Bildschirm, der ohne angeschlossenen Rechner nicht betrieben werden kann, ist somit kein GWG. Ein Laptop, welcher aufgeklappt und sofort genutzt werden kann, ohne dass andere Geräte damit verbunden werden müssen, ist dagegen klar als GWG anzusehen. In Zweifelsfällen sollte man den Rat eines Steuerfachmannes einholen. Immer wieder beschä‹igt sich die Rechtsprechung der Finanzverwaltung hierzu mit Festlegungen, beispielsweise bei einem Beamer, der sowohl verbunden mit dem signalgebenden Gerät als auch in modernerer Ausführung mit WLAN-Empfang eingesetzt werden kann. Bisher lagen allerdings gerade diese technischen Geräte häu˜g über der seit 1964 geltenden Preisobergrenze für GWG, die bis zur Euro-Einführung bei 800 Mark festgesetzt und dann auf 410 Euro umgerechnet wurde. Der Gesetzgeber wollte jetzt hier für die Unternehmen Vereinfachung herbeiführen und hat zum 31.12.2017 den Grenzbetrag für den Kaufpreis geringwertiger Wirtscha‹sgüter angehoben auf 800 Euro netto. Damit entfällt die mehrjährige Abschreibung für viele Güter, die preislich über dem bisherigen Grenzwert liegen, sofern die Aktivierung von GWG als Einzelposition gewählt wird. Je nach Höhe der enthaltenen Mehrwertsteuer darf ein geringwertiges Wirtscha‹sgut dann bei einem Steuersatz von 19 Prozent bis zu 952,00 Euro und bei sieben Prozent bis zu 856 Euro kosten. SEMINARE  Mehr Infos unter www.fibu-doc.de. Anwender von fibu-doc erhalten Support über die Hotline.  Das in den Artikeln dargestellte Buchhaltungskonzept basiert auf der zahnarztspezifischen Buchhaltungssoftware fibu-doc und wird vom FVDZ unterstützt. Alternativ gibt es noch die Bildung eines Sammelpostens für GWG bis zu einem Preis von 1.000 Euro netto. Hier werden alle GWG pro Anscha ungsjahr in einem Pool erfasst und als geschlossener Pool über fünf Jahre abgeschrieben. Es ist für jedes Wirtscha‹sjahr festzulegen, welche Art der Verbuchung und somit Abschreibung von GWG die Praxis wählt. Es ist nicht möglich, in einem Jahr beide Arten der Abschreibung anzuwenden. Gleichzeitig wurde der Grenzwert für die sogenannten „kleinen Werkzeuge“ von bisher 150 Euro auf 250 Euro angehoben. Dabei handelt es sich um kleine Wirtscha‹sgüter, deren Kaufpreis 250 Euro netto nicht übersteigt. Diese können als Sofortaufwand direkt in die Kosten verbucht werden. Nachzulesen sind diese Änderungen im Bundesgesetzblatt vom 27.06.2017 (BGL 2017, 2074) unter den Änderungen zum Einkommensteuergesetzt, EKStG § 6. Unser Tipp: Selbstbucher sollten im Zweifelsfall mit ihrem Steuerbüro klären, ob es sich um ein aktivierungsp«ichtiges Anlagegut oder GWG handelt. Ob GWG dann direkt oder als Sammelposten abgeschrieben werden, soll der Steuerberater im Rahmen der Jahresabschlussarbeiten entscheiden.


This is a preview of a remote PDF: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs12614-018-7241-x.pdf

Barbara Mertens. G — Grenzwerte für GWG, Der Freie Zahnarzt, 2018, 38-38, DOI: 10.1007/s12614-018-7241-x