Geschichte schreiben

ATZelektronik, Apr 2018

Markus Schöttle

A PDF file should load here. If you do not see its contents the file may be temporarily unavailable at the journal website or you do not have a PDF plug-in installed and enabled in your browser.

Alternatively, you can download the file locally and open with any standalone PDF reader:

https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs35658-018-0016-y.pdf

Geschichte schreiben

fahren? in diesem Jahr 0 feiert die ATZ ihr 0 -jähriges Jubiläum. Sie ist damit das älteste 0 als „Der Motorwagen“ gegründet 0 Gott- lieb Daimler 0 Ferdinand Graf von Zeppe- lin 0 Rudolf Diesel 0 Friedrich Lutzmann 0 Emil Rathenau 0 Edmund Rumpler 0 Emil Škoda und Julius Springer 0 der unseren Verlag 0 ins Leben rief. 0 0 Liebe Leserin , lieber Leser Seit 1939, dem Gründungsjahr der Schwesterzeitschrift Motortechnische Zeitschrift, MTZ, widmet sich die ATZ exklusiv dem Gesamtfahrzeug. Im Jahr 2015 erweiterte der Verlag sein Angebot mit der ATZelektronik und vertieft seitdem die E/E-Themen - in frühen Jahren bereits mit ausführlichen und aufklärenden Fachbeiträgen sowie proaktiven Kommentaren zu Hybrid- und Elektroantrieben, Hochvoltspeichern, neuen Bordnetzen, EMV und Effizienzoptimierungen durch die Elektrifizierung. „Was muss heute entwickelt werden, damit es in fünf, zehn oder fünfzehn Jahren in Serienfahrzeugen zuverlässig funktioniert?“, war schon 1898 die Antriebs feder sowohl in der Entwicklung als auch den Beiträgen in ATZ. Mit demMarkus Schöttle Stellvertretender Chefredakteur - selben Anspruch schreiben unsere Autoren heute über die Digitalisierung des Automobils und die cloudbasierte Vernetzung, über Safety und Security sowie das Management von fast unvorstellbar hohen Datenmengen, und haben dabei unter anderem das automatisierte und elektrische Fahren im Blick. Heute berichten unsere Autoren und die ATZ-Familie auch über ein historisch bedeutsames Kapitel der automobilen Geschichte: die Zeit des disruptiven Wandels. Wir sollten es gemeinsam mit dem Selbstverständnis, dem Mut und der Weitsicht unserer Gründungsväter tun. Das bedeutet auch, immer seiner Zeit voraus zu sein oder zumindest mit zeitgemäßen Lösungen dem Pranger zu entgehen: beispielsweise dem drohenden Fahrverbot für dieselbetriebene Fahrzeuge in einigen Großstädten. Partner | schafft | Perspektiven Frei­ händig vernetzt und zunehmend offen können die sicherheitskritischen Helfer jedoch auch Etabliertes ins Wanken bringen. Für die richtige Balance vereinen wir Systems Engineering, Safety und Security sowie intelligente Testmethoden zu einem funktionsorientierten Gesamtkonzept. Und damit Sie noch mehr Wege erkunden können, sind unsere Lösungen skalier- und wiederverwendbar. ITK Engineering GmbH – Ihr methodischer Partner für mehr Fahrfreiheit.


This is a preview of a remote PDF: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs35658-018-0016-y.pdf

Markus Schöttle. Geschichte schreiben, ATZelektronik, 2018, 3-3, DOI: 10.1007/s35658-018-0016-y