Revision im Arbeitsschutzmanagement

JOT Journal für Oberflächentechnik, Apr 2018

TÜV Süd AG

A PDF file should load here. If you do not see its contents the file may be temporarily unavailable at the journal website or you do not have a PDF plug-in installed and enabled in your browser.

Alternatively, you can download the file locally and open with any standalone PDF reader:

https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs35144-018-0108-8.pdf

Revision im Arbeitsschutzmanagement

Revision im Arbeitsschutzmanagement Die im März erschienene Norm ISO beschreibt Anforderungen an Managementsysteme bisher angewendeten Standard BS OHSAS ersetzen. Lösung PILOT GA 9010 Marking Vollautomatische Spritzpistole zur Punkt- & Linienmarkierung für randscharfe - Der Unternehmenserfolg hängt wesentlich von den Personen ab, die im und für das Unternehmen arbeiten. Dabei stehen Gesundheit und körperliche Unversehrtheit an erster Stelle. Aus diesem Grund wird der bisher angewendete Standard BS OHSAS 18001 verbessert und durch die neue Norm ISO 45001 ersetzt. Diese beschreibt die Anforderungen an Arbeitsund Gesundheitsschutz-Managementsysteme und enthält darüber hinaus eine Anleitung zur Umsetzung. Es gilt eine dreijährige Übergangsfrist, nach der die British Standard Institution den Vorgängerstandard OHSAS 18001 zurückziehen wird. Durch die neue Norm soll das Risiko von Verletzungen, Unfällen und arbeitsbedingten Erkrankungen in Unternehmen deutlich reduziert werden. Unternehmen müssen dazu geeignete Methoden und Instrumente anwenden. Die Norm zielt nicht nur auf den Schutz der eigenen Mitarbeiter, sondern auch auf den anderer Personen, die unter der Verantwortung des Unternehmens tätig sind. Auch diese werden künftig in den Arbeits- und Gesundheitsschutz miteingeschlossen. Zur Planung des Arbeits- und Gesundheitsschutz-Managementsystems erfolgt zunächst eine Analyse der spezifischen Risiken für die Gesundheit und Unversehrtheit der arbeitenden Personen. Diese Risiken muss das Unternehmen durch entsprechende Maßnahmen beseitigen oder zumindest reduzieren. Da sich die Gegebenheiten häufig ändern, muss zur Sicherstellung einer gesunden Arbeitsumgebung die Analyse und Bewertung in regelmäßigen Abständen erneut durchgeführt werden. Zudem sind weitere Maßnahmen zur Reduzierung der Gefährdungen und Belastungen abzuleiten und umzusetzen. // Kontakt Markierungen!


This is a preview of a remote PDF: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs35144-018-0108-8.pdf

TÜV Süd AG. Revision im Arbeitsschutzmanagement, JOT Journal für Oberflächentechnik, 2018, 9-9, DOI: 10.1007/s35144-018-0108-8