Ernährungstherapie bei Krebspatienten — viel zu selten und viel zu spät

Heilberufe, May 2018

Springer Medizin

A PDF file should load here. If you do not see its contents the file may be temporarily unavailable at the journal website or you do not have a PDF plug-in installed and enabled in your browser.

Alternatively, you can download the file locally and open with any standalone PDF reader:

https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs00058-018-3542-3.pdf

Ernährungstherapie bei Krebspatienten — viel zu selten und viel zu spät

Das P§egemagazin Ernährungstherapie bei Krebspatienten - viel zu selten und viel zu spät Symposium „Verpasste Chancen in der Krebstherapie“ im Rahmen des Deutschen Krebskongress 2018; Berlin, 25.02.2018 (Veranstalter: Baxter Deutschland GmbH) - Hautschutz bei Sonnenstrahlung muss sein, keine Frage. Doch welche Creme ist auch bei problematischer Haut geeignet? Besonders hochsensible Haut wie bei Neurodermitis, Rosazea und Akne braucht einen Sonnenschutz, der ihren Bedürfnissen gerecht wird. Die SUN Produkte von DADO SENS Dermacosmetics stellen die Gesundheit und den Schutz bei Hautproblemen an erster Stelle. Alle Produkte enthalten einen wertvollen Anti-Aging Wirksto¦komplex auf Naturbasis. Panthenol und Allantoin wirken zusätzlich p§egend und beruhigend. Außerdem wird der innovative Zellschutzwirksto¦ SymHelios™ eingesetzt, der die Haut vor UV-Strahlen und anderen Umweltbelastungen schützt. Der Hersteller bietet die SonnenCremes, Lotionen und Gele mit den Lichtschutzfaktoren 15 bis 50 an. Ergänzt wird die DADO SENS SUN Linie mit dem After SUN Gel. Das kühlende Gel besänftigt und erfrischt die Haut nach der Sonneneinwirkung und versorgt sie wieder mit Feuchtigkeit. Tumorkachexie — Die Tumorkachexie-bedingte Mangelernährung ist eine häu ge, schwere und lebensbedrohliche, bei frühzeitiger Intervention aber vermeidbare Komplikation. Patienten mit Tumorkachexie leiden vermehrt unter Fatigue, Schmerzen oder Atemnot, sie sind vermindert leistungsfähig, und sie sprechen mit vermehrten Nebenwirkungen auf onkologische Therapien an. Bis zu 67% aller Krebspatienten sind mangelernährt und ca. 50% weisen zum Zeitpunkt ihres Todes Symptome einer Tumorkachexie auf. Dennoch ndet Mangelernährung laut Dr. Oliver Marschal, Braunschweig, im onkologischen Alltag kaum Beachtung. Manche Ärzte stufen den Gewichtsverlust als eine natürliche Krankheitsfolge ein, „die zum Krebs gehört“. Wenn Tumorpatienten eine Ernährungstherapie bekommen, dann meist erst in der Endphase der Erkrankung. Dies zeigte eine von Dr. Marschal und Prof. Dr. Schiefke in Zusammenarbeit mit Baxter durchgeführte repräsentative Analyse zur Versorgung von Krebserkrankten in Deutschland, in der Daten von ca. vier Millionen gesetzlich versicherten Patienten ausgewertet wurden. Je nach Tumorentität erhielten lediglich 12–25% der Patienten eine parenterale Ernährungstherapie (PE). Bei den meisten Patienten wurde die PE in den letzten drei Monaten vor ihrem Tod initiiert, so Marschal, „zu spät um wirklich nützlich zu sein“. Tumorpatienten sollten ab Diagnose der Krebserkrankung eine Ernährungstherapie bekommen, spätestens aber sobald ein Gewichtsverlust diagnostiziert wird. — Bakterien, Viren und Mikroorganismen können über die Luft durch Tröpfcheninfektion übertragen werden und lösen eine Vielzahl von Krankheiten aus. Besonders in Räumen mit mehreren Menschen ist die Ansteckungsgefahr sehr hoch. Grippe, grippale Infekte und Erkältungen sind die Folge. Mikroorganismen können zur schnellen Verbreitung von Luftwegserkrankungen, Husten, Asthma sowie zu Reizungen der Schleimhäute und anderen allergischen Sonnenschutz Sommerzeit ist Cremezeit Laut WHO ist schlechte Raumluft zu 70% Ursache von Krankheiten. In sauberer Luft schläft es sich deshalb beruhigter. Reaktionen führen. Diese Krankheitserreger und störenden Luftpartikel können zuverlässig entfernt werden auch in Kliniken und P§egeheimen. Entfernt werden neben Mikroorganismen und Staub auch Gerüche und Pollen, was besonders Allergikern freie Nasen und Augen verscha¦t. Durch intelligente Luftsensoren und Standby-Betrieb wird der Stromverbrauch der Geräte gering gehalten. Dank kompakter Bauweise haben die Systeme nur geringen Platzanspruch und glänzen zudem durch ein modernes Design. Die neu e Generation der Luft lter Bestair Airjet 500 V2 ist mit mehreren leistungsstarken Filterstufen ausgestattet und wird besonders zu dieser Jahreszeit gerne eingesetzt. www.dadosens.de


This is a preview of a remote PDF: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs00058-018-3542-3.pdf

Springer Medizin. Ernährungstherapie bei Krebspatienten — viel zu selten und viel zu spät, Heilberufe, 2018, 65-65, DOI: 10.1007/s00058-018-3542-3