EINLADUNG NACH STUTTGART

Der Freie Zahnarzt, Jun 2018

FVDZ-Landesverband Baden-Württemberg Der Vorstand des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte (FVDZ) Baden-Württemberg lädt gemäß § 14 (Abs. 2, 4 u. 8) der Satzung zu seiner Landesversammlung ein am Samstag, 14. Juli 2018, 9.30 Uhr, in der Kassenärztlichen Vereinigung BW, Albstadtweg 11, 70567 Stuttgart

A PDF file should load here. If you do not see its contents the file may be temporarily unavailable at the journal website or you do not have a PDF plug-in installed and enabled in your browser.

Alternatively, you can download the file locally and open with any standalone PDF reader:

https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs12614-018-7381-z.pdf

EINLADUNG NACH STUTTGART

EINLADUNG NACH STUT TGART 0 Mit freundlichen Grüßen FREIER VERBAND DEUTSCHER ZAHNÄRZTE E.V. LANDESVERBAND BADENWÜRTTEMBERG DR. JOACHIM HÄRER , LANDESVORSITZENDER 1 TAGESORDNUNG 1. Begrüßung 2. Gastvortrag: „Patientenmotivation - Patientenbindung“ Referenten: Peter Edwin Brandt, Tübingen - Berater für praktische Rhetorik und Kommunikation 3. Eröanung der Sitzung gem 2 5 der Geschä-sordnung mindestens 5 Tage vor der Sitzung der Landesversammlung in der Landesgeschä-sstelle , Albstadtweg 9, 70567 Stuttgart , schri-lich eingegangen sein.) 6. Bericht des Landesvorsitzenden 7. Diskussion 8. Geschä-sbericht 9. Bericht der Kassenprüfer 10. Entlastung des Landesvorstandes 11. Anträge Anträge, die die Tagesordnung verändern, sind zwei Wochen vor der Landesversammlung schri-lich beim Landesvorstand über die Landesgeschä-sstelle einzureichen. 12. Verschiedenes Die Landesversammlung ist für Mitglieder des Freien Verbandes öaentlich. Redeund stimmberechtigt sind nur die Delegierten DATENSCHUTZGRUNDVERORDNUNG IM BLICK Auch die Einführung der Telematikinfrastruktur wurde kurz thematisiert (Antrag 5). Der Fokus lag in diesem Jahr auf der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die Ende Mai in Kra- getreten ist. Die Umsetzung der Verordnung bedeutet für die Zahnärztescha- erneuten zusätzlichen Dokumentationsaufwand und führt zu einer Zunahme der Bürokratie (Antrag 6). Hierzu konnte Dr. žomas Breyer positiv vermerken, dass die Landeszahnärztekammer Sachsen die DSGVO verständlich für die Zahnärztescha- au¡ereitet habe. Die entsprechenden Dokumente sind auf der Internetseite der sächsischen Zahnärzte im Praxishandbuch zu 'nden. Es besteht die Möglichkeit, diese herunterzuladen und für die eigene Praxis zu individualisieren. Die Anträge an die Landesversammlung wurden vorgestellt, diskutiert und größtenteils einstimmig angenommen. Weitere Informationen und die Anträge im Wortlaut unter: www.fvdz. de/sachsen.html Den würdigen Abschluss der Landesversammlung bildeten die Ehrung zweier langjähriger Verbandsmitglieder žomas Schüßler (20 Jahre) und Hans-Christian Mell (10 Jahre) sowie ein gemeinsames Essen, begleitet von anregenden Gesprächen und einem Gedankenaustausch unter den Kollegen.


This is a preview of a remote PDF: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs12614-018-7381-z.pdf

Joachim Härer. EINLADUNG NACH STUTTGART, Der Freie Zahnarzt, 2018, 37-37, DOI: 10.1007/s12614-018-7381-z