Phase-III-Langzeitdaten zu Cabozantinib beim medullären Schilddrüsenkrebs

Im Focus Onkologie, Jun 2018

Der Kinasehemmer XL184 (Cabozantinib) hat in der Phase-III-Studie EXAM im Vergleich zu Placebo beim fortgeschrittenen medullären Schilddrüsenkrebs (MTC) überzeugt — zumindest beim progressionsfreien Überleben. Jetzt liegen die Langzeitdaten zum Gesamtüberleben vor.

A PDF file should load here. If you do not see its contents the file may be temporarily unavailable at the journal website or you do not have a PDF plug-in installed and enabled in your browser.

Alternatively, you can download the file locally and open with any standalone PDF reader:

https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs15015-018-4054-3.pdf

Phase-III-Langzeitdaten zu Cabozantinib beim medullären Schilddrüsenkrebs

Im Focus Onkologie Kopf- Hals-Tumoren Patienten Cabozantinib/ Placebo 0 Bevorzugt Cabozantinib Bevorzugt Placebo 0 Abb. 1: Subgruppenanalyse des Gesamtüberlebens bezüglich des RET-Mutations-Status, RET- M918T-Status und des RAS-Mutations-Status 59 Phase-III-Langzeitdaten zu Cabozantinib beim medullären Schilddrüsenkrebs // 60 Mundmikrobiom kann Risiko für Kopf-Hals-Tumoren beeinflussen // 61 Oftmals von Dauer: Schluckbeschwerden nach Thyreoidektomie // 61 Mortalitätsrisiko bei Schilddrüsenkrebs nicht immer altersabhängig 95%-KI = 95%-Konfidenzintervall Hazard Ratio (95%-KI) - Der Kinasehemmer XL184 (Cabozantinib) hat in der Phase-III-Studie EXAM im Vergleich zu Placebo beim fortgeschrittenen medullären Schilddrüsenkrebs (MTC) überzeugt – zumindest beim progressionsfreien Überleben. Jetzt liegen die Langzeitdaten zum Gesamtüberleben vor. I n der EXAM-Studie mit ihren 330 randomisierten MTC-Patienten hatte Cabozantinib das progressionsfreie Überleben (PFS, primärer Endpunkt) im Vergleich zu Placebo von 4,0 Monaten auf 11,2 Monate verlängert. Auf das Gesamtüberleben (sekundärer Endpunkt) hatte der Kinasehemmer einer Interimsanalyse zufolge allerdings keinen Ein‹uss. Ähnlich sind nun die Langzeitdaten: Nach einer Nachbeobachtung von mindestens 42 Monaten war das Gesamtüberleben unter Cabozantinib zwar im Vergleich zu Placebo um 5,5 Monate veralle Patienten RET-Mutations-Status positiv negativ unbekannt RET-M918T-Status positiv negativ unbekannt RAS-Mutations-Status positiv 107/62 35/11 77/38 81/45 75/32 63/34 längert (26,6 vs. 21,1 Monate), der Unterschied war aber nicht signi—kant (Hazard Ratio [HR] 0,85; 95 %-Kon—denzintervall [95 %-KI] 0,64–1,12; p = 0,24). Bei allen Patienten war das MTC bei Studienbeginn bereits metastasiert, seine Progression wurde mittels Radiogra—e dokumentiert. Zwei Drittel dieser Patienten erhielten täglich 140 mg Cabozantinib, ein Drittel ein Placebo. Nach einer exploratorischen Analyse des Gesamtüberlebens, des progressionsfreien Überlebens und der objektiven Ansprechrate scheint Cabozantinib ei Gesamtüberleben Fazit: Der Kinasehemmer Cabozantinib kann das Gesamtüberleben von Patienten mit metastasiertem, fortschreitendem MTC zwar nicht signi—kant, aber doch um immerhin 5,5 Monate verlängern. Vor allem Patienten mit RETM918T-Mutation scheinen zu pro—tieren. Ob es sich dabei um einen verlässlichen Biomarker handelt, muss in weiteren Studien überprü± werden. Christian Behrend


This is a preview of a remote PDF: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs15015-018-4054-3.pdf

Christian Behrend. Phase-III-Langzeitdaten zu Cabozantinib beim medullären Schilddrüsenkrebs, Im Focus Onkologie, 2018, 59-59, DOI: 10.1007/s15015-018-4054-3