Advanced search    

Search: authors:"Brigitte Schalhorn"

101 papers found.
Use AND, OR, NOT, +word, -word, "long phrase", (parentheses) to fine-tune your search.

alloHCT oder Chemotherapie zur Konsolidierung?

Gesamtüberleben signi£kant größer als unter einer Postremissions-Chemotherapie (p = 0,001 bzw. p = 0,002). Brigitte Schalhorn Heidrich K et al. Allogeneic hematopoietic cell transplantation in intermediate risk

Kombination besser als Monotherapie

Studienpopulation wurden der Sokal-Score und die Dauer der Imatinib¥erapie als signi–kante unabhängige Risikofaktoren identi–ziert für ein molekulares Rezidiv. Brigitte Schalhorn Etienne G et al. Long-term follow-up ... ) und 92 % (Rituximab). Die ¥erapien wurden gut toleriert, unerwartete Toxizitäten wurden nicht berichtet. Brigitte Schalhorn

Pembrolizumab, Pomalidomid und niedrig dosiertes Dexamethason bei rrMM

. Brigitte Schalhorn Badros A et al. Pembrolizumab, pomalidomide and low dose dexamethasone for relapsed/refractory multiple myeloma. Blood. 2017; 130(10):1189-97. progressionsfreien Patienten lag nach zwei

CML: Langzeitresultate zum Imatinib-Stopp

abgesetzt werden kann, ohne dass sich das Risiko durch späte molekulare Rezidive erhöhen würde. Brigitte Schalhorn Etienne G et al. Long-term follow-up of the french stop imatinib (STIM1) study in patients

Absetzen von Imatinib ist möglich

Studienpopulation wurden der Sokal-Score und die Dauer der Imatinib¥erapie als signi–kante unabhängige Risikofaktoren identi–ziert für ein molekulares Rezidiv. Brigitte Schalhorn Etienne G et al. Long-term follow-up ... ) und 92 % (Rituximab). Die ¥erapien wurden gut toleriert, unerwartete Toxizitäten wurden nicht berichtet. Brigitte Schalhorn

Kombi ermöglicht längeres Ansprechen

ltration mit T-Lymphozyten. Unerwünschte Ereignisse vom Grad 3/4 traten bei 40 % der Patienten auf. Ein Patient verstarb infolge von Neutropenie und Sepsis. Brigitte Schalhorn Badros A et al

MDS: Dosisreduziert konditionieren vor alloSCT?

Jahren ein mindestens gleichwertiges rezidivfreies und Gesamtüberleben bewirkte. Brigitte Schalhorn Kröger N et al. Dose-reduced versus standard conditioning followed by allogeneic stem-cell

Kein längeres Überleben durch Ipilimumab beim frühen metastasierten Prostatakarzinom

mCRPC ohne oder mit geringen Symptomen nicht verlängert werden. Es kam jedoch zu einem leichten, aber signi¤kanten Anstieg im PFS und zu einer höheren PSA-Remissionsrate als unter Placebo. Brigitte ... Schalhorn Beer TM et al. Randomized, double-blind, phase III trial of ipilimumab versus placebo in asymptomatic or minimally symptomatic patients with metastatic chemo-naïve castration–resistant prostate

Brigatinib bei ALK-positivem NSCLC

zum Teil von diesem ALK-Inhibitor der zweiten Generation pro tieren. Brigitte Schalhorn Lim SM et al. Open-label, multicenter, phase II study of ceritinib in patients with non-small-cell lung cancer ... vergleichsweise langen PFS konnte eine Wirksamkeit auch bei Hirnmetastasen nachgewiesen werden. 180 mg Brigatinib erwiesen sich als effektiver als die 90-mg-Dosis – bei akzeptabler Verträglichkeit. Brigitte

Brustkrebsmortalität und fettreduzierte Ernährung

postmenopausalen Frauen mit weniger Todesfällen nach dem Au¦reten von Brustkrebs assoziiert. Brigitte Schalhorn Chlebowski RT et al. Low-fat dietary pattern and breast cancer mortality in the Women’s Health

Ceritinib beim ROS1-positiven NSCLC

zum Teil von diesem ALK-Inhibitor der zweiten Generation pro tieren. Brigitte Schalhorn Lim SM et al. Open-label, multicenter, phase II study of ceritinib in patients with non-small-cell lung cancer ... vergleichsweise langen PFS konnte eine Wirksamkeit auch bei Hirnmetastasen nachgewiesen werden. 180 mg Brigatinib erwiesen sich als effektiver als die 90-mg-Dosis – bei akzeptabler Verträglichkeit. Brigitte

Mutationen mit Einfluss auf die Prognose

waren. Brigitte Schalhorn Lindsley RC et al. Prognostic mutations in myelodysplastic syndrome after stem-cell transplantation. N Engl J Med. 2017;376(6):536-47. m ceo . b t/skcaood . cooh agd m

Bessere prognostische Einschätzung

entnommen werden können. Brigitte Schalhorn Engelhardt M et al. A concise revised myeloma comorbidity index as a valid prognostic instrument in a large cohort of 801 multiple myeloma patients. Haematologica

BTK-Hemmung beim Marginalzonen-Lymphom

Risikogruppen. Der Mutationsstatus von TP53 ist von besonderer Bedeutung und kann kün ig die «erapieplanung beein¯ussen. Brigitte Schalhorn Lindsley RC et al. Prognostic mutations in myelodysplastic syndrome ... und zeigte ein günstiges Nutzen-Risiko-Pro•l. Brigitte Schalhorn Noy A et al. Targeting Bruton tyrosine kinase with ibrutinib in relapsed/refractory marginal zone lymphoma. Blood. 2017;129(16):2224-32.

Prognostische Mutationen bei MDS nach alloSCT

Risikogruppen. Der Mutationsstatus von TP53 ist von besonderer Bedeutung und kann kün ig die «erapieplanung beein¯ussen. Brigitte Schalhorn Lindsley RC et al. Prognostic mutations in myelodysplastic syndrome ... und zeigte ein günstiges Nutzen-Risiko-Pro•l. Brigitte Schalhorn Noy A et al. Targeting Bruton tyrosine kinase with ibrutinib in relapsed/refractory marginal zone lymphoma. Blood. 2017;129(16):2224-32.

Revidierter Myeloma-Comorbidity-Index erleichtert prognostische Einschätzung

, multizentrisch und prospektiv klinisch geprü© werden. Brigitte Schalhorn Engelhardt M et al. A concise revised myeloma comorbidity index as a valid prognostic instrument in a large cohort of 801 multiple myeloma

Prostatakarzinom: posttherapeutischer 6-Monats-PSA-Wert als Prädiktor

Jegadeesh N, et al. The role of adjuvant radio- therapy in pathologically lymph node positive prostate cancer. Cancer. N1-Prostatakarzinom: Androgenentzug plus RT? Jahre Brigitte Schalhorn Fazit ... . Brigitte Schalhorn - Bnach radikaler Prostatektomie in den eim Prostatakarzinom lassen sich regionalen Lymphknoten bei bis zu 30% der Fälle Metastasen nachweisen. Bisher galt, dass befallene Lymphknoten

N1-Prostatakarzinom: Androgenentzug plus RT?

. Brigitte Schalhorn - Bnach radikaler Prostatektomie in den eim Prostatakarzinom lassen sich regionalen Lymphknoten bei bis zu 30% der Fälle Metastasen nachweisen. Bisher galt, dass befallene Lymphknoten