Cetuximab plus FOLFOX erweist sich als effektive Kombination bei mCRC

Im Focus Onkologie, Dec 2018

Erstmals zeigte eine randomisierte Studie, dass sich der EGFR-Antikörper Cetuximab auch in Kombination mit FOLFOX als Erstlinientherapie bei Patienten mit metastasiertem kolorektalem Karzinom mit RAS-Wildtyp eignet.

A PDF file should load here. If you do not see its contents the file may be temporarily unavailable at the journal website or you do not have a PDF plug-in installed and enabled in your browser.

Alternatively, you can download the file locally and open with any standalone PDF reader:

https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs15015-018-4362-7.pdf

Cetuximab plus FOLFOX erweist sich als effektive Kombination bei mCRC

Im Focus Onkologie December 2018, Volume 21, Issue 12, pp 52–52 | Cite as Cetuximab plus FOLFOX erweist sich als effektive Kombination bei mCRC AuthorsAuthors and affiliations Judith Neumaier Gastroonkologie Literatur kompakt First Online: 14 December 2018 8 Downloads Erstmals zeigte eine randomisierte Studie, dass sich der EGFR-Antikörper Cetuximab auch in Kombination mit FOLFOX als Erstlinientherapie bei Patienten mit metastasiertem kolorektalem Karzinom mit RAS-Wildtyp eignet. Open image in new window Die Ergänzung zu FOLFOX-4 erhöhte das progressionsfreie Überleben. © Mathias Ernert, Nationales Centrum für Tumorerkrankungen, Heidelberg (Symbolbild mit Fotomodellen) Das mediane progressionsfreie Überleben war bei Patienten mit metastasiertem Kolorektalkarzinom (mCRC) mit RAS-Wildtyp unter Cetuximab plus Folinsäure, Fluorouracil und Oxaliplatin (FOLFOX-4) mit 9,2 Monaten signifikant länger als unter FOLFOX-4 allein (7,4 Monate; Hazard Ratio [HR] 0,69; p = 0,004). Auch bei den sekundären Endpunkten Gesamtüberlebenszeit und Gesamtansprechrate zeigte sich eine signifikante Überlegenheit von Cetuximab plus FOLFOX-4. Unter der Cetuximab-Kombination lebten die Patienten im Median noch 20,7 Monate, unter FOLFOX-4 allein dagegen nur 17,8 Monate (HR 0,76; p = 0,02). Die Gesamtansprechraten betrugen 61,1 versus 39,5 % (Odds Ratio 2,41; p < 0,001). In fast allen Subgruppen war die Wirksamkeit von Cetuximab plus FOLFOX-4 höher als die von FOLFOX-4 allein. Einzige Ausnahme waren Patienten mit BRAF-Mutationen, was allerdings durch die kleine Gruppengröße bedingt sein könnte. Die Tumorlokalisation hatte keinen Einfluss auf das Ergebnis. Die Therapie wurde gut vertragen und es gab keine neuen Erkenntnisse zur Sicherheit. Das zeigen die Ergebnisse der modifizierten Intention-to-treat-Population von 393 Patienten der TAILOR-Studie, in der erstmalig randomisiert die Gabe von Cetuximab zusätzlich zu FOLFOX-4 in der Erstlinie prospektiv in einer RAS-Wildtyp-Population untersucht wurde. Fazit: Die TAILOR-Studie bestätigt, dass Cetuximab in Kombination mit FOLFOX-4 eine effektive Standarderstlinientherapie für Patienten mit RAS-Wildtyp-mCRC ist. Literatur Qin S et al. Efficacy and Tolerability of First-Line Cetuximab Plus Leucovorin, Fluorouracil, and Oxaliplatin (FOLFOX-4-4) Versus FOLFOX-4 in Patients With RAS Wild-Type Metastatic Colorectal Cancer: The Open-Label, Randomized, Phase III TAILOR Trial. J Clin Oncol. 2018; https://doi.org/10.1200/JCO.2018.78.3183CrossRefGoogle Scholar Copyright information © Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018 Authors and Affiliations Judith Neumaier11.http://www.springermedizin.de


This is a preview of a remote PDF: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs15015-018-4362-7.pdf

Judith Neumaier. Cetuximab plus FOLFOX erweist sich als effektive Kombination bei mCRC, Im Focus Onkologie, 2018, 52-52, DOI: 10.1007/s15015-018-4362-7