Advanced search    

Search: authors:"Friedrich Krüger"

12 papers found.
Use AND, OR, NOT, +word, -word, "long phrase", (parentheses) to fine-tune your search.

Versuch einer mathematischen Analyse der „Normalkurve“ von Krogh

1. Auf die Zahlenbeispiele, dieKrogh (1914) dem Entwurf seiner Normalkurve zugrunde legte, die den Zusammenhang zwischen der Geschwindigkeit biologischer Vorgänge und der Temperatur wiederzugeben versuchte. wird die im vergangenen Jahr vorgeschlagene Funktion: $$\begin{gathered} y_t = \frac{m}{{ \frac{l}{{ t - z}}}} \hfill \\ n \hfill \\ \end{gathered} $$ angewandt. 2. Es kann...

Neuere mathematische Formulierungen der biologischen Temperaturfunktion und des Wachstums

1. Es wird ein Verfahren für die mathematische Analyse von Kurvenverläufen mit unbekannter Funktion vorgeschlagen. Es beruht darauf, daß man versucht, durch Variation der Koordinatenteilungen die Kurve in eine Gerade überzuführen. 2. Die Anwendung dieses Prinzips auf biologische Temperaturfunktionen führte zu der Formel (3), die auch den Anschluß an dieArrhenius-Funktion...

Bertalanffy-Funktion und Ford-Walford-Formel

1. Zur Charakterisierung des Wachstums von Fischen hatHohendorf (1966) versucht, die vonTaylor formulierte Beziehung zwischen den Parametern derBertalanffy-Funktion und derFord-Walford-Formel: $$L_\infty = \frac{a}{{1 - b}}$$ undK = −lnb zur Berechnung derBertalanffy-Parameter auszunutzen. An Hand der mathematischen Bearbeitung einiger Beispiele wird gezeigt, daß sein Verfahren...

Zur mathematischen Struktur der lebenden Substanz, dargelegt am Problem der biologischen Temperatur-und Wachstums-Funktion

1. Zur Darstellung der Temperaturabhängigkeit biologischer Prozesse hatte ich eine neue Funktion vorgeschlagen, die formal derArrhenius-Funktion entspricht, jedoch eine höhere Bezugstemperatur als den absoluten Nullpunkt enthält. Es kann gezeigt werden, daß bei der Anwesenheit von Verzweigungen in den Reaktionsketten dieArrhenius-Funktion ihre Gültigkeit verliert. Auf diese...

Eine einfache mit Luft betriebene Wasserpumpe für die Überwindung größerer Niveau-Unterschiede

1. Eine Modifikation der bekannten, mit Luft betriebenen Wasserpumpe wird beschrieben. 2. Ein geeigneter Rohrdurchmesser (etwa 5 mm) und die Lage der Lufteintrittsöffnung oberhalb des unteren Rohrendes (Auffangen des Rückstoßeffektes) bewirken eine wesentliche Vergrößerung der Hubhöhe.

Zur Mathematik des tierischen Wachstums

1. Keine der zahlreichen bislang vorgeschlagenen mathematischen Wachstumsformulierungen erfüllt die an eine solche zu stellenden Forderungen. Es wird eine neue Formulierung vorgeschlagen, die eindeutig alle bisherigen Ausdrücke in entscheidenden Punkten übertrifft.  2. Am Beispiel des Wachstums vonRoccus americanus ([Pisces] Serranidae) wird durch graphische Analyse der...

Messungen der Pumptätigkeit vonArenicola marina L. im Watt

1. Mit Hilfe eines konzentrisch um den Wohnbau in den Boden versenkten Blechzylinders, der eine dicht eingepaßte Glasglocke mit einem Tubus aufnimmt, war es möglich, den vonArenicola marina erzeugten Wasserstrom in dem Tubus zusammenzufassen und im Biotop quantitativ zu bestimmen. 2. Für Demonstrationszwecke und zur kurzfristigen Bestimmung der Pumprate wird ein einfaches...

Versuche über die Abhängigkeit der Atmung vonArenicola marina (Annelides Polychaeta) von Größe und Temperatur

1. Es wird die Größenabhängigkeit des Sauerstoffverbrauchs vonArenicola bei Temperaturen zwischen 2° C und 30° C in Versuchsserien im Frühjahr und Herbst gemessen. 2. Da der Sauerstoffverbrauch je Gewichtseinheit bei den Würmern keine konstante Größe darstellt, werden die Parametera und b der allometrischen Gleichung: y=b·w a zur Auswertung der Versuchsergebnisse herangezogen. 3...

Neuere mathematische Formulierungen der biologischen Temperaturfunktion und des Wachstums

1. Es wird ein Verfahren für die mathematische Analyse von Kurvenverläufen mit unbekannter Funktion vorgeschlagen. Es beruht darauf, daß man versucht, durch Variation der Koordinatenteilungen die Kurve in eine Gerade überzuführen. 2. Die Anwendung dieses Prinzips auf biologische Temperaturfunktionen führte zu der Formel (3), die auch den Anschluß an dieArrhenius-Funktion...

Zur Frage der Größenabhängigkeit des Sauerstoffverbrauchs vonMytilus edulis L.

1. Für die Atmungsgröße vonMytilus edulis der einzelnen Monate eines Jahres wurden bei einer gleichmäßigen Versuchstemperatur von 15° C die Werte für den Faktor a und den Exponenten b der allometrischen Gleichung y=a · xb bestimmt. In dieser Gleichung stellt y den Sauerstoffverbrauch und x das Weichkörpergewicht der Muscheln dar.  2. Die Atmungsgröße vonMytilus edulis weist...

Zur Atmungsphysiologie vonArenicola marina L.

1. Die Atmung vonArenicola wird in einer speziellen Apparatur gemessen, die den Würmern möglichst natürliche Verhältnisse in U-förmigen Röhren bietet. 2. Im Bereich zwischen 0,45 und 10,46 g wächst der Sauerstoffverbrauch der Würmer proportional dem Gewicht. 3. Zwischen einem Sauerstoffgehalt von 5500 cmm/l und 800 cmm/l ist der Sauerstoffverbrauch konstant. Unterhalb 800 cmm/l...